Startschuss zum Lernen - Eine Masse von Lernstoff

26.03.2018

Spät anfangen auf etwas zu lernen hat schon immer Stress gebracht, aber es hat immer irgendwie doch noch für die Klausur am Ende gereicht. Doch auf das Abitur reichen ein oder zwei Tage nicht als Vorbereitung, da der Stoff viel umfangreicher und massiver ist. Im Endeffekt fängt man schon in der Grundschule an Sachen zu lernen. Der Zeitpunkt der Abi-Vorbereitung ist für jeden individuell und auch abhängig von den Zielen des jeweiligen Schülers. Es gibt so gut wie bei jedem Schüler Fächer die von alleine Laufen, aber auch wiederum andere Fächer, die nicht so gut laufen. So fallen dementsprechend die Zeitpunkte, bei der die Lernphase startet, auseinander.

Allgemein muss man dem Abi entspannt entgegensehen, weil es nichts anderes ist als zuvor es auch war. Eigentlich ist es nur eine Wiederholung und kein richtiges Lernen. Es ist auch äußerst wichtig, dass man seine Sozialkontakte pflegt und auch den einen oder anderen Abend zusammen verbringt. Diese Abende  sind meist sehr historisch und eskalativ und werden uns lange in guter Erinnerung bleiben. Denn nur stur daheim lernen bringt bloß den Kopf zum zerbrechen. Lieber 2 Stunden effektiv lernen als 10 Stunden massiv lernen. Man muss auch selbst  einfach mal mit der eigenen Arbeit kurz aufhören, wenn es nicht gut läuft und was anderes machen, stures lernen ist nicht erfolgsführend.

In unserer Stufe gibt es viele unterschiedliche Lerntypen, die einen die sich alles in einem Tag hinein pressen, die die es einfach können und die, die sich schon seit 3 Wochen auf eine Klausur vorbereiten. Obwohl alle 3 Wege unterschiedlich sind, haben alle Wege ihre Erfolge und Misserfolge mit sich gebracht. Der Zeitpunkt des Lernens ist relativ und immer unterschiedlich, aber Erfahrungsgemäß kann man sagen, dass der Zeitpunkt oftmals immer zu spät ist. Aber auch wenn er zu spät ist, reicht es immer irgendwie doch noch auf den letzten Drücker. So oder so ähnlich wird sich dies bei unserer Stufe im Abi bestimmt auch verhalten. Obwohl es immer noch reicht stimmt auch hier das gute alte Sprichwort „Vorbereitung ist die halbe Miete“.
 

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

  • 22.06.2018  Rückblick Kursstufenzeit

    Rückblick Kursstufenzeit
    „Wie war die Kursstufe?“ - diese Frage hört man in den zwei Jahren vor allem von jüngeren Schülern immer wieder. Kann man sich darauf freuen, oder sollte man lieber noch die im Vergleich eher stressfreie Zeit davor genießen?
  • 27.06.2018  Denkst du viel über die Abiklausuren nach?

    Denkst du viel über die Abiklausuren nach?
    Denkst du viel über die Abiklausuren nach, denkst du oft daran welche Note du wohl hast, hast du Angst?
  • 18.01.2019  Ein Alltag ohne Lebensmittelverschwendung

    Ein Alltag ohne Lebensmittelverschwendung
    Vor einer Woche ging es hier bei Spätauf schon einmal darum: Lebensmittelverschwendung, ihre Folgen und was foodsharing dagegen unternimmt. Ertappt ihr euch seit diesem Bericht oder schon länger auch manchmal dabei, spät auf noch über dieses Problem zu grübeln?

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren