Was war die coolste Klassenfahrt deiner Schulzeit und wieso?

08.06.2018

Von kleinen Ausflügen, über 3-Tagesfahrten, Schullandheim und Exkursionen bis hin zur Abireise. Für jeden was dabei.

Alles hat angefangen mit einigen Ausflügen in der Grundschule, doch die schönen Klassenfahrten und Exkursionen kamen erst spätauf in meiner Gymnasialzeit. Es begann für jeden von uns mit der 3-Tagesfahrt, die ich persönlich nicht komplett miterleben konnte. Doch es war trotz der kurzen Zeit ein absolutes Highlight in unserem doch sehr jungen Alter. Man lernte seine neuen Mitschüler kennen und gewann Freunde, die bis heute an der Seite von einem sind.

Die nächste größere Klassenfahrt war das Schullandheim, wir selber gingen an den Altmühlsee. Doch unsere Paraklassen gingen zum Beispiel nach Frankreich oder sogar nach Sylt. Man konnte sehr viel erleben und machte verschiedene Dinge wie Tagesausflüge um Informationen über die Region zu erfahren. Aber auch der Spaß blieb nicht zu kurz gehalten, durch den Aufenthalt am See und ein Fußballplatz.

Nun kam also die allererste Exkursion, und zwar nach London. Die komplette Stufe machte sich auf die lange Reise bis in das königliche London. Alle Sehenswürdigkeiten wurden angeschaut, der Buckingham Palace, der Tower of London, Big Ben und natürlich nicht zu vergessen das London Eye. Für viele von uns war dies die beste und schönste Ausfahrt in der Schulzeit, für mich aber wurde dies noch durch weitere Exkursionen und Klassenfahrten getoppt. Zum Beispiel von der Ausfahrt nach Berlin. Die Hauptstadt wurde bis ins kleinste Detail angeschaut, egal ob Olympiastadion oder Hohenschönhausen, alles wurde besucht. Doch das absolute Highlight an dieser Ausfahrt war absolut der Besuch auf der Fanmeile zu einem Deutschlandspiel. Jeder feierte und fieberte mit um unsere Nationalmannschaft anzufeuern und zu unterstützen. Wir hatten alle sehr viel Spaß und liebten es an diesem Ereignis dabei gewesen zu sein.

Nun also kam die Oberstufe und es war klar, dass jeder auf eine Exkursion in einem 4-Stündigen Wahlfach gehen wird. Ich ging mit dem 4-stündigen Sportkurs nach Haiming. Wir hatten immer ein straffes Programm, doch jeder von uns liebte es die Action zu erleben und ging immer ans Limit. Rafften, Canyoning, Wandern und zum Abschluss ein Tag in dem bekannten Freizeitpark Area 47. Es wahr einem 4-stündigen Sportkurs angemessen und hat richtig viel Spaß gemacht.

Doch der absolute Höhepunkt für mich persönlich war eindeutig die Abireise nach Lloret de Mar. Die bekannte Partyhochburg hat für jeden Geschmack etwas zu bieten und es wird einem nie langweilig. Pool, Strand oder verschiedene Aktivitäten wie Paintball und Partyboot waren Bestandteil in unserem Programm, und jeder hatte seinen Favoriten. Doch natürlich kam das Feiern nicht zu kurz, die Nächte waren lange und die Tage dafür umso kürzer. Alles in allem schaue ich auf viele schöne Exkursionen und Ausfahrten zurück, doch der Abschluss mit der Abireise nach Lloret de Mar war eindeutig mein persönlicher Höhepunkt der vielen Ausfahrten, die ich erleben durfte in meiner Schulzeit.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

  • 05.07.2017 Ein Wahrzeichen: Schloss Sigmaringen

    Ein Wahrzeichen: Schloss Sigmaringen
    Ganz gleich, aus welcher Richtung man sich der Kreisstadt Sigmaringen nähert, der Blick fällt auf das imposante Schloss direkt auf einem langgestreckten Kalkfelsen an der Donau.
  • Gemütliches Picknick im Stadtgarten

    Gemütliches Picknick im Stadtgarten

    Picknickdecke bereit, Korb befüllt und los geht's zum Stadt Picknick in den Pfullendorfer Stadtgarten

  • Vom Himmel hoch da komm ich her

    Vom Himmel hoch da komm ich her

    Man muss spätauf sein, wenn man ihn in aller Ruhe betrachten will. Er thront hoch über den Dächern der Stadt, und allzu oft bleibt im Alltag keine Zeit, kurz stehen zu bleiben und nach oben zu sehen. Dennoch gehört er zu Pfullendorf wie kaum etwas anderes, und jedes Jahr zum Adventszauber kehrt er in das Bewusstsein der Menschen zurück: der goldene Engel.

Nachteule-Abiwahn

Für dich empfohlen

  • 06.09.2017  SC Pfullendorf

    SC Pfullendorf
    SC Pfullendorf
  • 04.01.2019  Der beste Neujahrsvorsatz aller Zeiten

    Der beste Neujahrsvorsatz aller Zeiten
    Spät auf sein ist toll – finde ich. Spät auf kommen die besten Ideen erst zum Vorschein, endlich ist Zeit für lange, komplexe Gedankengänge und die Welt um einen herum ist im Vergleich zur Hektik des Tages angenehm ruhig. Letzte Nacht war ich also wieder einmal spät auf. Ich lag da und dachte fröhlich über alles möglich nach - bis sich plötzlich ein ungutes Gefühl in mir ausbreitete.
  • 03.10.2019  Das Mädchen, das Bücher stiehlt - Buchrezension zu “Die Bücherdiebin”

    Das Mädchen, das Bücher stiehlt - Buchrezension zu “Die Bücherdiebin”
    Liesel Memminger ist spät auf. In dem Keller, in dem sie die Nacht verbringt, ist es düster. Kein Licht dringt von oben hinein. Obwohl es dort unten kalt ist, denkt sie nicht im Traum daran, sich in ihrem Zimmer im ersten Stock schlafen zu legen. Die dicken Kellerwände scheinen nicht nur das Licht des Mondes und der Straßenlaterne draußen zu verschlucken, sondern auch den Krieg, der unbarmherzig wütet und dabei vor der kleinen Stadt Molching in der Nähe von München nicht Halt macht.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren