Nachteule Mina
Nachteule Mina
bei Spätauf

Freiwillig Lebensretter sein: Bei der Feuerwehr Sigmaringen

26.06.2018

Meine Freundin Lena hat mir neulich beim Kaffeetrinken erzählt, dass Sie letzte Woche noch spätauf war und nicht schlafen konnte. Der Grund war ein Feuerwehreinsatz in ihrer Straße. Nachts um drei Uhr kamen zwei große Einsatzwagen und mehrere kleine Fahrzeuge angebraust um ein Feuer zu löschen.

Soweit nichts Ungewöhnliches, aber dann hat Lena etwas gesagt was mich aufhorchen ließ: „…die Leute der Freiwilligen Feuerwehr…“. Die Leute der Freiwilligen Feuerwehr stehen also freiwillig nachts auf, was ich schon bemerkenswert finde, um dann ihr Leben für uns zu riskieren. Respekt! Das Ganze hat mir dann einfach keine Ruhe gelassen und ich wollte unbedingt mehr darüber herausfinden. Darum hab ich einfach mal eine E-Mail an die Freiwillige Feuerwehr Sigmaringen geschrieben und ein Treffen mit dem Kommandanten Herr Westhauser vereinbart (Anm. Redaktion: Seit 1. April 2018 ist Jürgen Bossert Kommandant).

Und an alle Jungs, die das hier lesen: Ja ich hab das Feuerwehrauto von innen gesehen und es ist wirklich cool!

Als erstes habe ich gelernt, dass die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr eine geringe Aufwandsentschädigung für Ihre Arbeit bekommen, allerdings nur die Stunden im Einsatz und nicht die ganze Übungszeit, d.h. reich wird damit auch keiner. Außerdem habe ich erfahren, dass es ein Feuerwehrgesetz gibt, das die Freistellung von der Arbeit im Falle eines Einsatzes garantiert (da hat der Chef dann nichts mehr zu sagen!). Wie bei jedem anderen Job, muss man auch für die Feuerwehr viel üben und sich ausbilden lassen bevor man mit auf Einsätze darf, aber dafür ist der Job dann auf jeden Fall abwechslungsreich und aufregend. Zum Beispiel fängt die Freiwillige Feuerwehr die Schwäne auf der Donau ein - und einen Schwan gefangen zu haben, können bestimmt nicht viele von sich behaupten. Zumal so ein Schwan mit einem Flügelschlag einem Menschen auch den Arm brechen kann.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Sigmaringen kann jeder anfangen und sich einbringen, ob mit 6 oder 60, alles kein Problem und Zuwachs wird auch sehr gerne gesehen. Wer also auf der Suche nach einem neuen Hobby ist, schaut es euch mal an. In der Feuerwehr herrscht zudem eine kameradschaftliche Stimmung (die haben sogar eine eigene Sportgruppe) und man kann prima zusammen feiern. Laut Kommandant fördern die Partys zudem Innovationen und Flexibilität, so wurde z.B. eine neue Zapfanlage gebaut, die echt cool aussieht.

Mich hat die Freiwillige Feuerwehr Sigmaringen auf jeden Fall begeistert und wer weiß, vielleicht seht ihr mich ja das nächste Mal vor eurer Tür stehen, wenn ihr die Feuerwehr ruft. Falls ihr neugierig geworden seid, schaut doch mal auf der Homepage der Sigmaringer Wehr vorbei.

 

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

  • Kein Schlaf vor lauter Aufregung?

    Kein Schlaf vor lauter Aufregung?

    Wie ein Profi mit Stress umgeht

  • Der perfekte Chill-Tag in Gammertingen

    Der perfekte Chill-Tag in Gammertingen

    Hej ihr Lieben! Ich bin mal wieder spätauf… gerade läuft der Abspann im Fernsehen. Ich bin so per Zufall auf den Film gestoßen. Jetzt sitze ich hier noch total berührt vom unerwarteten (okok :D) Happy End und habe beschlossen, dass ich öfter so tolle Filme schauen sollte!

  • Hoch hinaus: DAV-Kletterturm Pfullendorf

    Hoch hinaus: DAV-Kletterturm Pfullendorf

    Wer die Herausforderung liebt und keine Angst vor der Höhe hat, der sollte unbedingt einmal den ehemaligen Speicherturm in Pfullendorf hochkraxeln. Natürlich gesichert und nur mit Absprache des DAV, dem deutschen Alpenverein, aber das versteht sich ja von selbst.

Nachteule-Mina

Für dich empfohlen

  • Top

    03.07.2018  5 Orte für Technikbegeisterte

    5 Orte für Technikbegeisterte
    Gestern war ich spätauf und habe meine 5 ganz persönlichen Tipps für die Technikbegeisterten unter euch zusammengetragen. Von Offroadfahrzeugen bis hin zu Motorrädern und Pistenraupen, der Landkreis Sigmaringen hat einiges zu bieten, was das Technikherz höher schlagen lassen.
  • 20.11.2018  Kleinode rund um Pfullendorf und Ostrach

    Kleinode rund um Pfullendorf und Ostrach
    Jeder, der Pfullendorf oder Ostrach besucht, sollte einmal bei diesen Orten gewesen sein. Aber auch für so manch „Alteingesessenen“ könnte noch der ein oder andere Geheimtipp dabei sein!
  • 10.01.2018  Das Buch ist fertig gelesen - und jetzt?!

    Das Buch ist fertig gelesen - und jetzt?!
    Lesen ist wichtig! Lesen macht Spaß! Aber was, wenn man mit seinem Buch durch ist? Tipps für eure nächste Schmökerstunde.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren