Nachteule-Mina blubbrt
Nachteule-Mina blubbrt

 

Nachteule-Mina blubbrt
Nachteule-Mina blubbrt

 

1

Vom Zauber des Lächelns!

Nachteule-Mina
26.09.2017
Vom Zauber des Lächelns!

Heute Nacht bin ich „spätauf“ weil ich eine Doku im Fernsehen gesehen habe, die mich zum Nachdenken bringt. In der Doku ging es um ehrenamtliche Helfer. In den letzten Wochen ist mir immer öfters in den Kopf gekommen mal etwas „Sinnvolles“ zu tun und etwas für die Gemeinschaft. Dabei geht es mir nicht um das „mir geht’s so gut und ich helfe euch armen Menschen jetzt“, sondern mehr darum, ein gutes Gefühl zu haben, weil man weiß, dass man etwas Sinnvolles gemacht hat und jemanden vielleicht ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Mit ein paar Stunden in der Woche kann man nämlich schon etwas bewirken und verändern.

Eine Bekannte von mir arbeitet seit kurzem mit Flüchtlingskindern und hilft ihnen Deutsch zu lernen. Sie habe ich gefragt wie und über wen sie darauf gekommen ist. „Wenn man sich engagieren möchte, sollte man am besten auf die DRK-Kreisverband Sigmaringen Seite schauen“, war ihre Aussage. Der DRK-Kreisverband Sigmaringen e.V. bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten sich zu engagieren, von der Flüchtlingshilfe über den Sanitätsdienst bis zur Bergwacht, hier findet man auf jeden Fall etwas was einen interessiert. Außerdem gibt es beim DRK auch noch andere Möglichkeiten, die vielleicht nicht ganz so bekannt sind. Zum Beispiel kann man sich auch als Übungsleiter/-in für Seniorengymnastik einbringen und den Senioren helfen, fit zu bleiben.
Wer sich auf eine andere Art sozial engagieren möchte, kann auch z.B. im Weltladen in der Innenstadt (Fürst-Wilhelm-Str. 27, 72488 Sigmaringen) mithelfen. Der Weltladen ist ein ehrenamtlicher Verein, der mit den gewonnenen Überschüssen Projekte finanziell unterstützt.

Wem das alles zu viel ist, für den habe ich noch eine andere Idee: fragt doch einfach mal eure etwas älteren Nachbarn, ob ihr ihnen beim Einkaufen helfen sollt oder mal beim Hecke schneiden behilflich sein könnt. Solche Alltagsaufgaben sind nämlich für viele nur noch mit großem Aufwand zu erledigen und für etwas Hilfe wäre vielen dankbar. Genauso eine ehrenamtliche Aufgabe hab ich mir jetzt gesucht. Ich helfe meinem Nachbar Hans (84) jetzt einmal in der Woche für ein paar Stunden und zum Dank bekomm ich sogar immer eine Tafel Schokolade, denn Hans weiß, was wir Frauen wollen :-).

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

Nachteule-Mina

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren