Nachteule-Mina blubbrt
Nachteule-Mina blubbrt

 

Nachteule-Mina blubbrt
Nachteule-Mina blubbrt

 

1

Skydiving – das Gefühl vom Fliegen

Nachteule-Mina
31.08.2017

Ich bin heute spät auf, weil ich vom Fliegen träume. Als ich vor 2 Jahren in Neuseeland war, wollte ich meine Höhenangst überwinden und habe Skydiving gemacht. Das Gefühl vom Fliegen war atemberaubend. Man lebt nur den einen Moment und denkt an nichts Anderes. Dieses Gefühl lässt mich gerade nicht mehr los.

In Mengen kann sich jeder den Traum vom Fliegen selbst erfüllen. Genau, das hat auch Theresa getan. Sie hat eine Ausbildung gemacht und kann sich jetzt beliebig oft alleine aus dem Flugzeug stürzen. Es war schon immer ihr Traum. Wenn sie in der Luft ist fühlt sie sich komplett frei, erzählt sie mir. Sie genießt jedes Mal aufs neue die Aussicht. Theresa hat mit 18 ihren Schein gemacht. Ich habe sie gefragt, ob das nicht ein ganz schön teures Hobby sei. Die Ausbildung ist nämlich sehr teuer. Aber sie meinte, dass es jeden Cent wert ist. Außerdem kostet der Sprung nach der Ausbildung nur ca. 30 Euro. Klar kommt die ganze Ausrüstung auch dazu, aber das ist ja bei jedem Sport so.

Am Anfang war es für sie Adrenalinkick pur. Jetzt ist es für sie schon fast was Normales. Deshalb sucht sich Theresa ständig neue Herausforderungen und Locations. Heli Springen zählt gerade zu ihren Favoriten. Damit sie jetzt noch länger in der Luft bleiben kann, hat sie sich einen Wingsuit gekauft. Mit dem Anzug kann man bis zu einer Minute länger in der Luft gleiten.

Nachdem Gespräch mit ihr habe ich wieder richtig Lust auf Skydiving bekommen. Vielleicht kommt ja bald mal wieder die Gelegenheit. 

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

  • Für euer nächstes Erlebnisabenteuer!

    Für euer nächstes Erlebnisabenteuer!

    Für euer nächstes Erlebnisabenteuer!

  • 01.07.2017 Schwing dein Tanzbein

    Schwing dein Tanzbein
    Ums mal ehrlich zu sagen, was Discos betrifft, so ist der Landkreis Sigmaringen nicht unbedingt der Nabel der Welt. Aber es gibt sie doch... die Orte, um das Tanzbein zu schwingen...
  • Lara und das Ehrenamt

    Lara und das Ehrenamt

    Mit ungefähr 14 Jahren war ich auch schon so spät auf, wie ich es heute bin. Auch damals hatte ich schon die Angewohnheit, Dinge immer bis zum letzten Moment aufzuschieben. Während ich mich damit heute eher auf Hausaufgaben, Klausuren und den neusten Blogbeitrag beziehe, gab es für mich im Jahr 2014 noch etwas ganz anderes zu tun: einen Ministrantenplan zu erstellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Nachteule-Mina

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren