Britta blubbrt
Britta blubbrt

 

Britta blubbrt
Britta blubbrt

 

1

Das blühende Gammertingen

13.03.2022

Waren die vergangenen Tage nicht einfach traumhaft schön? Die warmen Sonnenstrahlen taten so gut und die Laune war gleich um Welten besser. Auch wenn ich den Winter mag, in diesen Zeiten sehnt man sich doch nach Frühling. Nach Sonnenschein, dünnen Jacken und vor allem nach Blumen. Das triste Grau nervt - euch wird es wahrscheinlich nicht anders gehen!

Mit den ersten Sonnenstrahlen zieht es mich auch immer in den Garten und ich habe richtig Lust, wieder aktiv zu sein und den Garten aus dem Winterschlaf zu holen.

Natürlich ist es noch sehr früh, schließlich ist es nachts noch ziemlich kalt, aber manche Vorarbeiten kann man jetzt schon in Angriff nehmen. Dazu gehört zum Beispiel das Vorziehen von Samen bzw. manche Blumensamen können schon jetzt direkt ins Beet gesät werden. Ganz abgesehen davon, dass bunte Blumenwiesen nicht nur wunderschön aussehen, sie sind auch extrem wichtig für unsere Umwelt.

Schließlich beanspruchen wir mit unserem Lebensstil unsere Natur und nehmen in Kauf, dass viele Tiere vom Aussterben bedroht sind. Besonders das Insektensterben hat in den vergangenen Jahren ein Ausmaß angenommen, das eigentlich nicht mehr in den Griff zu bekommen ist. Umso wichtiger ist es daher, dass jeder von uns seinen Anteil dazu beiträgt, dass der Lebensraum von Tieren und Pflanzen geschützt wird. Die Gemeinde Gammertingen nimmt sich dieses wichtige Thema zu Herzen und hat sich unter dem Motto „blühendes Städtle“ einiges einfallen lassen. So werden in der Gemeinde und den Teilorten 16 Blumenwiesen geschaffen, die die Biodiversität steigern und zum Artenschutz aktiv beitragen. Im Sommer sind diese Wiesen ein Magnet für Bienen und Insekten und bieten Lebensraum für heimische Tier- und Pflanzenarten.

Zudem hat sich die Stadt Gammertingen in diesem Zusammenhang eine schöne Aktion für zukünftige Häuslebauer überlegt. Denn mit der „Informationsmappe für künftige Bauherren“ (darin ist u.a. enthalten ein Buch, eine Fachzeitschrift, Wildblumenwiesensamen...) werden Ideen und Anreize mit auf den Weg gegeben, den eigenen Garten in ein kleines Artenschutzparadies zu verwandeln. Und keine Sorge, es reichen oftmals schon kleine Ecken im Garten aus, um einen Beitrag für den Artenschutz zu leisten. In der Infomappe stehen tolle Tipps, worauf man bei der Gartengestaltung achten muss und es werden Ratgeber bzw. Büchertipps gegeben, die als Leitfaden dienen können.

Auf der Internetseite der Stadt Gammertingen stehen zudem Downloads bereit, die jederzeit runtergeladen werden können.

Die Zeiten des Wegschauens sind vorbei. Nur wenn jeder bereit ist, sich aktiv für den Artenschutz einzusetzen, dann kann es gelingen. Die Stadt Gammertingen macht es vor, wie einfach es sein kann, Blumen und Tieren einen Lebensraum zu schenken. 

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.