Radbörse in Pfullendorf

04.04.2019

Diesen Samstag ist es wieder soweit: Der beliebte Radbasar in Pfullendorf steht an. Wer auf der Suche nach einem neuen oder gebrauchten Fahrrad ist, der sollte die Radbörsen im Landkreis Sigmaringen besuchen.

Ich war im vergangenen Jahr in Pfullendorf unterwegs, denn dort fand wieder einmal der begehrte Radbasar auf dem Schulhof der Kasimir Walchner Schule statt. Und obwohl ich nur wenige Minuten nach dem offiziellen Startschuss auf dem Schulhof eingetrudelt bin, war ich überrascht wie viele begeisterte Radfahrer schon vor Ort waren und eifrig die angebotenen Fahrräder inspiziert haben ...

Neben tollen, neuen Rädern wurden auch viele Gebrauchträder angeboten, die man auch direkt für eine kleine Probefahrt ausleihen durfte. Obwohl wirklich viele Räder angeboten waren, konnte man den Überblick eigentlich nie verlieren, da die Räder in verschiedene Bereiche sortiert waren: Frauenräder, Herren-, und Kinderräder sowie neue und alte Räder etc.. 

Fazit: Wer nicht so viel Geld für ein neues bzw. gebrauchtes Fahrrad ausgeben will, der sollte unbedingt einen Fahrradbasar besuchen. Denn hier gibt es  für alle Größen, Ansprüche und Anforderungen das passende Fahrrad.

  

Los geht es am Samstag, 6. April um 8.30 Uhr. Frei nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst ;) 

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Philipp

Für dich empfohlen

  • 04.12.2018  Am Pfullendorfer Kräuterstand

    Am Pfullendorfer Kräuterstand
    Ich bin heute spätauf in Pfullendorf, weil ich morgen meinen Freund bekochen will. Ich bin mir nur noch nicht sicher womit. Zum Glück war ich heute unterwegs in der Innenstadt von Pfullendorf.
  • 05.09.2017  SC Pfullendorf: Fußballmagnet in der Region

    SC Pfullendorf: Fußballmagnet in der Region
    SC Pfullendorf: Fußballmagnet in der Region
  • 14.12.2018  Vom Himmel hoch da komm ich her

    Vom Himmel hoch da komm ich her
    Man muss spätauf sein, wenn man ihn in aller Ruhe betrachten will. Er thront hoch über den Dächern der Stadt, und allzu oft bleibt im Alltag keine Zeit, kurz stehen zu bleiben und nach oben zu sehen. Dennoch gehört er zu Pfullendorf wie kaum etwas anderes, und jedes Jahr zum Adventszauber kehrt er in das Bewusstsein der Menschen zurück: der goldene Engel.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.