"Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel" - Im Interview mit Trinkwasser-Experte Harald Volk

10.02.2021
"Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel" - Im Interview mit Trinkwasser-Experte Harald Volk

Harald Volk ist Abteilungsleiter Netzbetrieb Wasser bei den Regionalnetzen Linzgau. Im Interview erklärt er Begriffe wie Härtegrad und Wasserqualität. Außerdem räumt er mit dem Mythos auf, Leitungswasser sei schlechter als Mineralwasser.

blubbr.de: Hallo Herr Volk, erklären Sie doch mal, wo das Wasser in Pfullendorf herkommt?

Harald Volk: Das Trinkwasser kommt aus zwei Brunnen die sich im Wasserschutzgebiet Andelsbachtal befinden. Zum einen der Brunnen Riedhof, der aus den Siebzigern stammt und ständig auf dem neusten Stand der Technik gehalten wird. Zum anderen aus dem Brunnen Oberried der aus den Neunzigern stammt und technisch auch auf dem neusten Stand ist.

blubbr.de: Pfullendorf hat eine sehr gute Wasserqualität. Doch woran erkennt man gute Wasserqualität überhaupt?

Volk: Über das Jahr werden in VG der Regionalnetze Linzgau über 900 Trinkwasserproben durch die Mitarbeiter vom Wasserwerk entnommen und in einem akkreditierten Labor analysiert. Die Vorgaben dazu findet man in der Trinkwasserverordnung. Es wurden im gesamten Versorgungsgebiet der Regionalnetze Linzgau keiner der vorgeschrieben Grenzwerte überschritten und somit das Prädikat sehr gut erhalten. Auch werden im gesamten Versorgungsgebiet keine Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren angewendet.

blubbr.de: Wie stellen Sie sicher, dass die Wasserqualität hoch bleibt?

Volk: Das Trinkwasserschutzgebiet ist in mehrere Schutzzonen eingeteilt. Das gesamte Schutzgebiet wir von den Mitarbeitern vom Wasserwerk regelmäßig kontrolliert und dokumentiert. Das Trinkwasserschutzgebiet ist in mehrere Schutzzonen unterteilt siehe Foto. Unser Verantwortungsbereich endet am Trinkwasserzähler im Haus, für die Instandhaltung und Wartung der Trinkwasserinstallation ist jeder Hausbesitzer selbst verantwortlich.

blubbr.de: Welche Auswirkungen hat der Härtegrad auf das Wasser und wie wird dieser bestimmt?

Volk: Im Versorgungsgebiet der Regionalnetze Linzgau liegt das Trinkwasser im Härtebereich III. Dies wird als hartes Wasser eingestuft. Hartes Trinkwasser ist nicht aggressiv und enthält mehr Mineralstoffe, dadurch enthält es auch mehr Calcium und Magnesium. Dies wiederum sind die Härtebildner und verantwortlich für unser hartes Trinkwasser. Weiches Wasser ist hingegen gut geeignet für die Zubereitung von Tee und Kaffee. Im Trinkwasser hat Kalk jedoch keine schädlichen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Beide Mineralstoffe sind wichtig für den menschlichen Körper. Calcium ist unter anderem am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt, Magnesium schützt Muskeln und Knochen.

blubbr.de: Ist es bedenklich Wasser aus dem Hahn zu trinken?

Volk: Nein, es ist sogar sehr gut und sollte jeder machen. Wasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Trinkt man jeden Tag drei Liter Wasser aus dem Hahn kostet das in Pfullendorf jährlich 1,80 €. Wie viele Flaschen Mineralwasser bekommen Sie dafür? Unser Trinkwasser wird überwiegend aus dem Grundwasser gewonnen und enthält eine Vielzahl an Mineralien und Spurenelementen. Mineralwasser ist nichts anderes als Grundwasser, das im Vergleich zum Trinkwasser mit einer Mindestmenge Mineralstoffen angereichert ist. Mit der normalen Mischkost nimmt der gesunde Mensch jedoch so viele Mineralien auf, dass er auch dann, wenn er nur Trinkwasser-Wasser trinken würde, niemals einen Mineralstoffmangel erleiden würde.

blubbr.de: Wie sehen die täglichen Aufgaben der Wasserversorgung aus?

Volk: Die gesamte Trinkwasserversorgung von der Wassergewinnung, Wasserspeicherung, Wasserverteilung wird mithilfe eines modernen Leitsystems überwacht. Dies wird täglich durch die Mitarbeiter vom Wasserwerk kontrolliert. Die Regionalnetze Linzgau das Team vom Wasserwerk erstellt neue Trinkwasserhausanschlüsse und repariert defekte. Außerdem verlegen wir Trinkwasserhauptleitungen in Neubaugebieten. Sämtliche Wartungsarbeiten ob Pumpwerk oder Rohrnetz werden durch uns in Eigenregie ausgeführt. Außerdem machen wir für weitere Gemeinden die technische Betriebsführung. Wir sind für die Zukunft sehr gut aufgestellt, um unsere Aufgabe, täglich frisches Trinkwasser in bester Qualität zu liefern, zu meistern. Zudem haben wir einen Bereitschaftsdienst 24/7 also rund um die Uhr.


Dominik

Für dich empfohlen

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren