Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
Pfullendorf blubbrt
 
 

Spaß und Erlebnisse: Mit der Räuberbahn durch den Herbst 2019

27.09.2019

Natur, Kultur oder Unterhaltung „er-fahren“: Mit der Räuberbahn zwischen Aulendorf, Ostrach und Pfullendorf lässt sich gerade jetzt im Herbst viel erleben. Noch bis Mitte Oktober ist die zunehmend beliebte Freizeitbahn an allen Sonn- und Feiertagen unterwegs. Im Internet haben die Macher folgende Herbsttouren zusammengestellt:

Text: Pressemitteilung der Regionalen Öffentlichen Bahn     Foto: Leander Matzek 


Familienausflug zum Haustierhof Reutehöfe mit Räuberbahn und RegioBus

Der Haustierhof Reutemühle ist ein idyllischer Erlebnis-Bauernhof mit über 200 verschiedenen Tierarten und Rassen. Zu sehen gibt es unter anderem Alpakas, Streifenhörnchen und sogar einem Nasenbären!

Der Tagesausflug zum Haustierhof Reutemühle startet entspannt mit der Räuberbahn nach Pfullendorf; weiter geht es ab dem ZOB Pfullendorf (ca. 300 m vom Bahnhaltepunkt) mit dem stündlich fahrenden RegioBus 500, z.B. um 11.00 Uhr (Fahrtrichtung Überlingen) bis zur Haltestelle Überlingen Reutehöfe. Die ist nur wenige Gehminuten vom Haustierhof entfernt. Zurück geht es per Regio-Bus 500 (Fahrtrichtung Sigmaringen) wieder stündlich bis Pfullendorf und weiter mit der Räuberbahn.

Stadt- und Kulturgeschichte oder Seepark-Action in Pfullendorf 

Im Mittelalterstädtchen Pfullendorf hält die Räuberbahn direkt an der Altstadt und es erwartet Fahrgäste ein buntes Programm – z.B. thematische Stadtführungen (auf der Pfullendorfer Internetseite gibt es sogar einen Audio-Guide) und Gaumengenüsse: Räuberbahn-Fahrgäste bekommen bei vielen Gaststätten Rabatt. Sport & Spaß bietet der Pfullendorfer Seepark Linzgau unter anderem mit seiner Abenteuer-Golfanlage und den Kinderspielplätzen.

Wanderung durchs Pfrunger Ried

Um mal zur Ruhe zu kommen, bietet sich ein Ausflug ins Pfrunger-Burgweiler Ried an. Die Macher der Räuberbahn empfehlen für den Herbst eine Wanderung "zu beiden Seiten der Ostrach", die ab der Räuberbahn-Station Burgweiler startet und ca. 20 km lang ist (mit Abkürzungsmöglichkeit in Hoßkirch). Die Route geht entlang des Grenzsteinmuseums in Burgweiler, des Bannwaldturms im Pfrunger-Burgweiler Ried und weiteren sehenswerten Orten. Und falls die Kräfte während der Wandertour schwinden, kann auch am neuen Bahnhaltepunkt in Hoßkirch Königseggsee wieder in den Zug gestiegen werden - evtl. nach einer Rast am Seebad des Königseggwalder Sees mit Gastronomie.

Räuberhauptmann Max Elsässer am 3. Okt. letztmals unterwegs 

Auch heute noch fährt in der Räuberbahn regelmäßig ein echter Räubernachfahre mit! Max Elsässer nimmt dabei die Reisenden nicht aus, sondern mit – auf eine spannende Tour in die Vergangenheit. Das letzte Mal 2019 ist er am 3. Oktober (Feiertag) ganztags mit dabei und garantiert gute Laune in den Zügen! Weitere Infos und Tarife Nähere Infos (u.a. Fahrpläne) zu diesen Herbsttouren hat das Pfullendorfer Räuberbahn-Team auf der Internetseite www.raeuberbahn.de zusammengestellt. So lässt sich der Ausflug besonders bequem planen. Übrigens, das Fahrvergnügen ist mit den bodo-Verbundtarifen sehr erschwinglich. Von Pfullendorf nach Aulendorf oder umgekehrt z.B. kostet die Einzel-Tageskarte nur 11,10 Euro (5 Zonen), das Gruppenticket für bis zu 5 Personen nur 17,20 Euro. Und Räder sind wie immer kostenlos. Tickets gibt´s bei den netten Zugbegleitern im Zug; und in der Räuberbahn gibt´s obendrein noch einen Bordimbiss. Da heißt es dann: Viel Spaß, gute Fahrt und guten Appetit!


Kontakt für Rückfragen:  Herr Frank von Meißner eisenbahn-pfullendorf@besser-bahn.de

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

Für dich empfohlen

  • 12.07.2018  Wanderlust und Räuberbahn

    Wanderlust und Räuberbahn
    Jetzt gibt es endlich auch eine Wanderstrecke passend zur Räuberbahn. Ihr wisst nicht, was die Räuberbahn ist? Ich erzähle euch alles rund um die Bahn- und Wanderstrecke. Seid gespannt!
  • 28.08.2018  Pfullendorfer Zinkenpfad – Spazieren auf Räuberspuren

    Pfullendorfer Zinkenpfad – Spazieren auf Räuberspuren
    Neu in der Touristinfo - der Pfullendorfer Zinkenpfad für Räuberkinder
  • 23.10.2019  Streetfood-Festival in Pfullendorf

     Streetfood-Festival in Pfullendorf
    Von Weitem konnte man das Streetfood-Festival in Pfullendorf riechen. Denn schon beim Aussteigen aus dem Auto hatte man eine Mischung aus schwäbisch-mexikanischem Essensgeruch in der Nase.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren