Geheimnis ist gelüftet: Tolle Ideen beim Gründerwettbewerb

13.03.2019

Gestern war es endlich soweit: Die Ideen, die bei der ersten Phase des Gründerwettbewerbs in Pfullendorf eingereicht wurden, sind bei der Eröffnungsveranstaltung vorgestellt worden und ein erster Blick auf die Liste verrät: Da sind viele spannende Ideen dabei!

 

... und nicht nur das, auch die Anzahl an Ideen war überwältigend, denn insgesamt wurden zwanzig Wettbewerbsteilnehmer für die zweite Projektphase zugelassen und alle sind es- nach Herrn Mathieu, Wirtschaftsförderer & Initiator des Projektes- „Absolut wert, veröffentlicht zu werden.“

Vielleicht fragt Ihr Euch, was für Gründerideen eingereicht wurden? Die Bandbreite ist wirklich vielfältig und reicht von einem Stoff- und Handarbeitsgeschäft mit Kursangeboten, über die Idee von „SmooTea“- einer Mischung aus Teeladen & Smoothiebar bis hin zu einem Unverpacktladen, einem Naturkostladen oder einer Weinhandlung. 

Teilnehmer Gründerwettbewerb
 

Und auch der Bereich medizinischer Dienstleistungen kommt nicht zu kurz, denn neben einer Praxis für Podologie hat sich auch eine Zahnärztin gemeldet, die sich vorstellen kann, eine Praxis in Pfullendorf zu eröffnen.  Was mich besonders gefreut hat, einige der „Junggründer“ waren gekommen, um ihre Idee vor Publikum zu präsentieren. Und das ist ein mutiger Schritt, denn zum ersten Mal präsentiert man seine eigene Idee – nicht nur vor den anderen Teilenehmern, sondern auch vor Fachpublikum. Denn auch die Projektpartner waren bei der Eröffnungsveranstaltung dabei und haben sich die Ideen der Teilnehmer interessiert angehört. Manche dieser Teilnehmer stehen noch ganz am Anfang mit ihrer Gründeridee, andere dagegen haben schon ganz konkrete Vorstellungen, wie sie ihre Geschäftsidee umsetzen. 

So hat sich die Gründeridee einer Teilnehmerin, die ein Stoff- und Handarbeitsgeschäft mit Kursangeboten in Pfullendorf gründen will, schon sehr konkret angehört. Und so wie sie berichtet hat, spürte man, mit wie viel Herzblut und Engagement sie hinter ihrer Idee steht. Die Teilnehmer, die „SmooTea“- eine Mischung aus Teeladen & Smoothiebar in Pfullendorf gründen wollen, kamen im Doppelpack und haben von ihrer Idee berichtet. Sie stehen noch ganz am Anfang, haben mit ihrer Idee aber sicherlich einen Trend entdeckt, der gut zu Pfullendorf passen würde. Da nicht alle Teilnehmer bei der Veranstaltung dabei waren, erläuterte Herr Mathieu ihre Geschäftsideen, so dass man einen guten Einblick in die zwanzig Ideen bekommen konnte. 

Ein wirklich interessanter Abend und wer jetzt der Meinung ist, dass seine Gründeridee doch unbedingt in Pfullendorf umgesetzt werden muss, der kann das nach wie vor tun! Denn bis zum 27. Juni habt Ihr noch Zeit, Euren fertigen Businessplan bei Herrn Mathieu einzureichen. Die besten Geschäftsideen werden dann am 17. Juli 2019 bei der Prämierungsfeier bekanntgegeben. Danach folgt die dritte und damit letzte Phase des
Gründerwettbewerbs und dann wird es richtig interessant! Denn nun findet die konkrete Realisierung der Geschäftsidee in der Pfullendorfer Innenstadt statt.

Wie Ihr sehen könnt: Es bleibt spannend!

Informationen und Formulare zum Gründerwettbewerb findet Ihr auf der Webseite.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

Für dich empfohlen

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren