Nachteule Mina
Nachteule Mina
bei Spätauf

Strahlemann – was ihr über die Rocker aus Meßkirch wissen müsst

10.07.2018

Ich bin mal wieder spätauf und höre Musik. Da fällt mir ein, dass ich euch unbedingt die Band „Strahlemann“ vorstellen muss!

Angefangen hat die Band, noch in etwas anderer Konstellation, vor über drei Jahren. Die Anfänge begannen in der Musikschule, denn dort haben sie sich kennengelernt und eine Schülerband gegründet. Im Sommer 2016 beschlossen sie, die Band aus verschiedenen Gründen neuzugründen. Mit ihrer alten Band „Antic Disposition“ haben sie Punk-Rock gemacht. Ein paar harte Riffs aus dieser Zeit sind geblieben, die Musik ist immer noch rockig, aber hinzu kommen Sprechgesang und deutsche Texte. Der neue Bandname lautet “Strahlemann”. Stefan ist Sänger und an der Gitarre, Fabi spielt Schlagzeug und kümmert sich als gelernter Tontechniker um die Technik. Das Management übernimmt David Voll.

Im Proberaum, aktuell in Leibertingen, artet es auch mal aus. Doch was im Proberaum passiert, bleibt im Proberaum. Das mussten sie anfangs erst mal lernen, um sich privat als Kumpels auch weiterhin so gut zu verstehen. Auch musikalisch sind sie nach eigener Aussage auf einer Wellenlänge. Im Umkreis ihrer Heimat Meßkirch haben sie schon viel gespielt, sind so in der Region bekannt geworden und mittlerweile ein beliebter Act in Liveclubs. Der erste Gig war auf einer Grillparty, dann ging es relativ schnell, da sie als Vorband für die Münchner Band „Blackout Problems“ und noch weitere gebucht worden sind. Daraufhin haben sie in vielen kleinen Clubs gespielt.

Als Vorband ist man laut Stefan ein bisschen der Arsch, aber das ist man in diesem Fall gerne. Um Bekanntheit zu erlangen, ist es schlichtweg notwendig. Ein eigenes Publikum zu haben, macht dennoch mehr Spaß. Gerade in kleinen Läden, das heißt, wenn 50 Leute reinpassen und auch 50 da sind, ist die Stimmung am besten. Wenn mit 100 vergleichsweise viele Leute da sind, wie auf einem Festival, hat man teilweise das Gefühl, dass keiner da ist, weil die Menge weniger mitmacht. Festivals generell finden sie super. Allein schon wegen dem Sommer-Sonne-Feeling. Als Band ist es außerdem ein tolles Gefühl, neben bekannteren Musikern, die man selbst feiert, aufzutreten.

Übrigens gibt es auch Groupies. Zumeist jüngere Mädels stehen beim Konzert in der ersten Reihe und wollen anschließend Bild-Autogramme. Beim Feiern in der Heimat wird Stephan schon fast belagert, da jeder wissen will, wie es mit der Band läuft. Vor lauter Erzählen kommt er da fast gar nicht richtig zum Trinken.

Trotz ihres Studiums sind beide noch regelmäßig und gerne in der Heimat. Die Band ist für Stefan eine schöne Pflicht. Auf die Frage nach Tipps für junge Bands oder für diejenigen, die eine Bad gründen wollen, nennen sie an erster Stelle Ehrgeiz. Man muss damit klarkommen, dass nicht alles klappt, wie man es sich vorstellt und dass es auch mal Rückschläge gibt. Deshalb ist es wichtig durchzuhalten. Aus eigener Erfahrung können sie berichten, dass es wenig Geld gibt und man viel rumfahren muss. Stefan weiß: „Du wirst oft ziemlich ausgenutzt als Band. Die Veranstalter wollen nichts mehr zahlen und die Leute wollen nichts mehr zahlen. Du willst ja spielen, aber du musst auch hart sein und sagen: zu den Konditionen können wir nicht spielen.“ Es ist schon praktisch eigene Technik zu haben und sich damit auszukennen. Auf jeden Fall nie den Spaß verlieren!

Schaut doch mal auf der Webseite von Strahlemann vorbei und natürlich sind Strahlemann auch auf Facebook zu finden.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Nachteule-Mina

Für dich empfohlen

  • 27.11.2018  Auf Einsatzübung mit der Feuerwehr Hitzkofen

    Auf Einsatzübung mit der Feuerwehr Hitzkofen
    Kim Wiehl von der Freiwilligen Feuerwehr in Bingen-Hitzkofen nimmt unsere Nachteule Susanne mit auf eine Einsatzübung, bei der die Personenbergung aus einem verunfallten Mercedes simuliert wird.
  • 20.12.2018  Als Paar in einer Stufe

    Als Paar in einer Stufe
    Jeden Morgen auf's Neue ist die Freude groß, wenn wir uns schon vor dem Unterricht sehen können. Neben unseren Pausen, in denen wir kurz miteinander reden können, sind wir auch zusammen in einem vierstündigen Kurs. Seit der achten Klasse sind wir ein Paar und waren von Anfang an in der gleichen Stufe.
  • 27.02.2018  Elternschule Pfullendorf

    Elternschule Pfullendorf
    Die Elternschule im SRH Krankenhaus Pfullendorf bietet interessante Vorträge rund um die Themen "Kind und Familie". Einfach vorbei schauen!

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren