Nachteule Michael
Nachteule Michael
bei Spätauf

Homerun in Gammertingen

11.09.2018

Ich bin mal wieder spätauf. Es ist 1 Uhr nachts und ich liege im Bett, ein Kühlpack auf der stark angeschwollenen, geröteten und pochenden Nase. Vor Schmerzen kann ich einfach nicht einschlafen. "Schuster bleib bei deinen Leisten“ sagt ein altes Sprichwort. Recht hat es!

Vier Stunden vorher: Ich habe heute mal Stollenschuhe und großen Lederball gegen Hallenschuhe, Handschuhe und einen sehr kleinen Lederball getauscht. Baseball statt Fußball! In der Alb-Lauchert-Halle in Gammertingen haben die „Gammertigen Royals“ im Winter jeden Mittwoch Training. Im Sommer trainieren die Royals auf dem vereinseigenen Baseballplatz wenige Meter von der Halle entfernt. Marcus Haule, der Trainer der Royals, begrüßt mich und leitet mich erstmal an ein verletztes Teammitglied weiter. Auf die Frage, wie dieser typisch amerikanische Sport nach Gammertingen kam, antwortet mir der Spieler, dass der Coach während eines Amerikaaufenthalts eine komplette Ausrüstung erwarb und mit nach Gammertingen brachte.

Inzwischen haben die Royals über 100 Spieler und Spielerinnen in verschiedenen Altersklassen. Die Herren spielen in der Verbandsliga gegen Mannschaften, wie die "Freiburg Knights" oder die "Herrenberg Wanderers". Das Team war letzte Woche in Gauting, wo die deutschen Hallenmeisterschaften ausgetragen wurden und belegte den fünften Rang. Doch auch außerhalb des Baseballfeldes verbringen die Jungs viel Zeit miteinander. Gemütliches Zusammensitzen nach dem Training, Barabende in der Stammbar „La Rocca“ oder Restaurantbesuche gehören ebenso wie schweißtreibende Trainingsstunden (Kondition, Reaktion, Spielabläufe) zum Inventar der „Royals Gammertingen“.

Irgendwann halte ich plötzlich einen Baseballhandschuh in der Hand und soll den auf mich zufliegenden Ball fangen…der Rest der Geschichte ist ja bekannt. Als Entschädigung für die dicke Nase bekomme ich neben Sprüchen à la „Das passiert hier öfter“ auch ein kühles Bier gereicht, welches noch gemeinsam getrunken wird. Alles in allem war das Training eine echt coole Erfahrung, welche auch ihr unbedingt machen solltet. Bei Interesse einfach auf der Website der Royals nach dem nächsten Trainingstermin Ausschau halten und den Coach kontaktieren!

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Nachteule-Michael

Für dich empfohlen

  • 17.04.2018  Albtraum Abitur

    Albtraum Abitur
    Spät auf kann es bekanntlich sehr schön sein… Mich hat allerdings keiner gefragt, ob ich gerne spät auf hellwach im Bett liegen möchte, circa 4 Tage vor dem schriftlichen Abitur. Und hätte man mich gefragt: Nein Danke!
  • 29.03.2018  Handy aus beim Lernen - Die magischen 10 Minuten

    Handy aus beim Lernen - Die magischen 10 Minuten
    Spät auf sein, ist eine Taktik um den Abistoff zu verinnerlichen. Jede freie Minute zum einprägen weiterer Formeln oder Vokabeln wird genutzt. Es wird Sport getrieben oder Musik gehört um einen klaren Kopf zu bewahren.
  • 27.07.2018  Es ist Zeit zu gehen

    Es ist Zeit zu gehen
    Wir kennen sie alle: Die Fragen, was denn einmal aus uns werden soll.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren