Unsere Klassenfahrten und Exkursionen

10.01.2019

Ich bin mal wieder spät auf und stöbere durch meine Bildergalerie. Dabei stoße ich auf viele Bilder verschiedenster Exkursionen, die ich mit meiner Stufe in den acht Jahren Schulzeit erleben durfte.

Es begann schon in der fünften Klasse mit einer Dreitagesfahrt. Durch diese konnten wir unsere Mitschüler besser kennenlernen und gewannen neue Freunde. Es war unsere erste gemeinsame Klassenfahrt und wird deshalb für uns alle immer etwas Besonderes bleiben. In der siebten Klasse ging es dann ins Schullandheim. Unsere Klassen entschieden sich für ganz unterschiedliche Ziele. Während die einen auf Sylt waren, reisten die Anderen nach Frankreich und an den Schluchsee. Das Ziel dabei war den Klassenzusammenhalt zu stärken und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen.

Anfang der neunten Klasse ging es das erste Mal für die gesamte Stufe auf eine Exkursion, nämlich nach England. Natürlich haben wir viele Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Tower of London, das London Eye und die White Cliffs of Dover angeschaut. Schon im darauffolgenden Schuljahr, Ende der zehnten Klasse, stand die nächste Exkursion auf dem Plan. Es ging nach Berlin. In unserer Hauptstadt hat es allen sehr gut gefallen, wir hatten viel Freizeit, besuchten aber beispielsweise auch die Charité oder das Brandenburger Tor. Doch das bisherige Highlight für uns alle waren definitiv die Exkursionen der jeweiligen vierstündigen Wahlfächer in der Kursstufe.

Der Sportkurs hatte in Haiming (Österreich) bei Wildwasserrafting und Canyoning besonders viel Action und konnte viel Aufregendes erleben. Auch die Geo-Exkursion war sehr besonders und unvergesslich, der Kurs bestieg sogar einen Vulkan. Der Französischkurs verbrachte in Nizza eine schöne Zeit, die Schüler vom Geschichtskurs waren in Dresden und der Wirtschaftskurs reiste nach Frankfurt.

Obwohl diese Exkursionen für die gesamte Stufe unvergesslich waren, bin ich mir sicher, dass die kommende Abi-Reise nach Lloret de Mar unser aller Höhepunkt sein wird, ein toller Abschluss unserer gemeinsamen Schulzeit. Dank der Schule sahen wir sehr interessante Orte und konnten dadurch viel Neues erleben und entdecken. Natürlich immer gemeinsam als Klasse oder Stufe!
 

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Nachteule-Abiwahn

Für dich empfohlen

  • 02.10.2018  Mitwirken beim Campus Galli

    Mitwirken beim Campus Galli
    Vor allem für diejenigen, die aus Messkirch und Umgebung kommen, ist der Campus Galli sicherlich ein Begriff. Manche waren vielleicht mal als Besucher da.
  • 03.05.2018  LK-Abitur: Geographie- war machbar!

    LK-Abitur: Geographie- war machbar!
    Ich bin frühzeitig in der Schule, höre Musik und rede mit jemandem aus meinem Kurs über unsere Vorbereitung und was wir so erwarten. Dann wird es langsam Zeit und wir gehen in Richtung Prüfungsraum wo die anderen schon warten.
  • 23.04.2018  Deutsch Abitur – Stimmung und Schwierigkeiten

    Deutsch Abitur – Stimmung und Schwierigkeiten
    Der Tag des ersten Abiturs ist endlich gekommen. Jeder Platz war mit einem Namensschild versehen und das was ich vermeiden wollte geschah: Ich saß in der ersten Reihe direkt vor dem Lehrerpult.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren