Highlights vom Abiball

13.07.2018

„Heute Abend vollenden wir als Stufe endgültig das Bilden einer Einheit.“ – M. Lukacic

Mit diesen Worten endete die emotionale Abiballrede. Die zentrale Botschaft, welche mit den an uns Abiturienten gerichteten Worten vermittelt werden wollte, hätte nicht treffender formuliert werden können, denn von diesem Abend an können wir voller Stolz davon sprechen, eine Einheit zu sein. Nicht einheitlich waren dagegen die Ballkleider, sowie die modischen Kreationen der Jungen. Unsere sonst alltäglichen Klamotten und Frisuren wurden an diesem Tag durch zum Teil unerwartete Erscheinungsbilder ersetzt. Angefangen bei selbst genähten Ballkleidern und karierten Socken in schicken Anzugsschuhen, bis hin zu Holzfliegen und aufwändigen Frisuren verwandelten wir uns in völlig neue Menschen.

Die Bezeichnung „neue Menschen“ klingt, als wären wir von nun an nicht wiederzuerkennen, doch die eigentliche Bedeutung dieser Worte liegt viel mehr in der Zeugnisübergabe. Mit diesem wertvollen Dokument in unseren Händen können wir mit Stolz auf unsere erbrachte Leistung zurückschauen. Was als Einheit abgeschlossen wurde führt uns nun in verschiedenste Richtungen, doch die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit werden uns für immer verbinden.

Was uns als Stufe ebenfalls verbindet, ist die ausgelassene Feierlaune, welche oftmals zu langen Nächten geführt hat. Auch an unserem Abiball waren die meisten unter uns noch spät auf. Damit endete ein sehr langer, aber gelungener Tag mit Zeugnisübergabe, buntem Programm und Gesangseinlagen. Angepasst an unser Motto – Winnetou und ABIhatschi – wurde die Dekoration liebevoll im Indianerstil hergerichtet. Nicht nur hier spiegelte sich das Motto wider, denn auch die Gewinner der Lehrer-Schüler-Spiele wurden mit der goldenen Feder belohnt.

Der absolute Höhepunkt und somit auch das endgültige Bilden einer Einheit wurde mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Zeit zu gehen“ von Unheilig abgeschlossen, denn laut Interpret ist es Zeit zu gehen, wenn es am schönsten ist. Trotz unterschiedlichster Zukunftsplanungen werden wir uns als Stufe für immer im Herzen tragen und die gemeinsamen Erlebnisse der vergangenen Jahre in guter Erinnerung behalten.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

  • Zumindest im Krimi: „Entführung im blubbr.Land“

    Zumindest im Krimi: „Entführung im blubbr.Land“

    "DIE RACHE". Erfolgreicher Erstlingsroman von Hans H. Bischoff

  • 13.02.2019 Bauherrentage in Meßkirch

    Bauherrentage in Meßkirch
    Auch in diesem Jahr finden wieder die Bauherrentage im Industriegebiet bei Meßkirch statt. Los geht´s an diesem Samstag, 16.02. von 9-17 Uhr und wie in den Jahren zuvor, bekommen die Besucher einiges geboten.
  • Schwarz ist bunt genug - Fraukes schwarz eingefärbte Wahlfamilie

    Schwarz ist bunt genug - Fraukes schwarz eingefärbte Wahlfamilie

    Die Tatsache, dass sich die Erde um die Sonne dreht, und daher stets irgendwo auf der Welt Tag ist, ist schön und gut. Dass – egal zu welcher Uhrzeit – immer jemand wach ist, fällt dagegen manchmal schwer zu glauben. Spät auf, ganz alleine im dunklen Zimmer. Manchmal braucht es die Gewissheit, dass da noch mal jemand ist, der dasselbe denkt: „Wann ist diese Nacht endlich vorbei?“ Oder aber: „Könnte der Moment doch nur für immer bleiben?“

Nachteule-Abiwahn

Für dich empfohlen

  • 05.06.2018  Herr Schneck als Fachmann im Naturpark Obere Donau

    Herr Schneck als Fachmann im Naturpark Obere Donau
    "Man muss den Menschen klarmachen, dass alles klein anfängt und damit bewusst für die Region werben. Man sollte mit dem zufrieden sein was man tatsächlich hat."
  • 15.06.2018  Ganz ehrlich: Wer hat jetzt noch Lust auf Unterricht?

    Ganz ehrlich: Wer hat jetzt noch Lust auf Unterricht?
    Ich bin heute mal wieder spät auf. Aber das ist in letzter Zeit ja auch nicht mehr so wichtig. Wer interessiert sich jetzt noch dafür, ob man pünktlich kommt? Naja. Auf geht’s, es ist ja nicht mehr lange.
  • 09.07.2018  Wie war das mündliche Abitur?

    Wie war das mündliche Abitur?
    Heute sind wir spät auf, denn unsere Prüfungen sind nun ENDLICH vorbei!!! Die letzte Hürde, die es noch zu meistern gab, war für viele die mündliche Präsentationsprüfung.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren