Nachteule Abiwahn
Nachteule Abiwahn
bei Spätauf

Die schriftlichen Abiturergebnisse sind da

04.07.2018

Gestern war ich wieder spät auf… Nicht etwa weil ich über Pläne für meine Zukunft nachgedacht hatte, über meine Kursstufenzeit oder welche Serie ich als nächstes anschaue, sondern weil sich in meinem Kopf die ganze Abiturphase wiederholte.

Angefangen mit dem Deutschaufsatz, über die umstrittene Englischprüfung, über die Prüfungen des 4. Prüfungsfaches, bis hin zum Mathe Abi. Gedanken der Verzweiflung begannen durch meinen Kopf zu fliegen und alles was ich dagegen machen konnte, war in meinem Bett zu liegen, Musik zu hören und an meine Decke zu starren und die Vorstellung, wie ich mit dem bestandenen Abitur durch die Tür meiner Schule laufe und mich glücklich auf den Weg nach Hause mache. Keine Angst, welche Punktzahl ich bei der Präsentationsprüfung sprechen muss, um durchzukommen. Die Realität war aber diese: Morgen gibt es ABINOTEN.

Heute bin ich erneut spät auf… Dieses Mal aber mit dem klaren Gedanken: ICH HABE MEIN ABITUR BESTANDEN! Als ich morgens in die Schule reinlief, sah man die einen noch lachen, andere aber wiederrum schon mit der Angst nur auf den Tisch starren. Minuten der Unsicherheit sind vergangen, bis unsere Zeugnisse für das letzte Schulhalbjahr ausgeteilt wurden. Der erste Stein fiel somit vom Herzen, als man sah, dass es doch nicht so schlimm war. Die nächsten Minuten bis zur Ausgabe der Abiturnoten begannen. Anspannung, Angst und Unsicherheit füllten unsere Aula. Nach und nach wurde jeder aufgerufen, um seinen Zettel und seinen Beratungsbogen abzuholen.

Nach und nach sah man auch immer mehr glückliche Gesichter. Der Beratungsbogen diente hauptsächlich für diejenigen, die ihr Abitur noch nicht bestanden hatten. Darauf ist zu sehen, was für eine Punktzahl in der Präsentationsprüfung erreicht werden muss, um das Abitur zu bestehen.
Am Ende des Tages konnte man viele glückliche und lachende Gesichter sehen. Vielleicht ist man nicht mit jeder geschriebenen Punktzahl zufrieden, aber dennoch ist jeder froh, der das Abitur bestanden hat und auch diejenigen, die es mindestens nach ihrer mündlichen Prüfung geschafft haben. Für den Teil, der in der 11. Klasse nicht den Seminarkurs wählte, beginnt nun eine Woche Vorbereitungszeit für die Präsentationsprüfung.

 

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Für dich empfohlen

  • Kreativ-Kurse im Nadelöhr

    Kreativ-Kurse im Nadelöhr

    ->Wir bieten Kreativ-Kurse für Groß & Klein ->Sie würden gerne mit Freunden in gemütlicher Runde Kreativ sein, bei uns können Sie das unbeschwert auch gerne abends, wir sind flexibel. Kommen Sie auf uns zu.

  • 02.02.2018 Note Eins für Pasta und Pizza

    Note Eins für Pasta und Pizza
    Pizzeria Michelangelo in Wald: Wenn das Ambiente ein bisschen vom Essen hätte ...Trotzdem: Mein absoluter Lieblingsitaliener im blubbr.Land.
  • Neue Infos zum Thema: Wohngeld

    Neue Infos zum Thema: Wohngeld

    Eigentümerschutz-Gemeinschaft Kreis Sigmaringen e. V. informiert: Stärkung des Wohngelds

Nachteule-Abiwahn

Für dich empfohlen

  • 21.06.2019  Das SouthSide-Wochenende ohne Southside - Chronologie des Elends

    Das SouthSide-Wochenende ohne Southside - Chronologie des Elends
    Es gab einst einen Mann, der so weise war, dass er es bis zum Philosophen und zum Kaiser gebracht hatte – damals im alten Rom. Von ihm stammen Sätze wie: „Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab“. Womit er sicher recht hat. Insbesondere hatte er einmal so oder vielleicht so ähnlich gesagt: „Am Ende seines Lebens bereut man nie, was man getan, sondern immer, was man nicht getan hat.“
  • 28.12.2018  „Was machen wir eigentlich an Silvester?“

    „Was machen wir eigentlich an Silvester?“
    Überraschung: ich bin NICHT spät auf. Es ist der 28. Dezember, einer der letzten Tage des Jahres, und ich kann mich zu einer völlig humanen Zeit zufrieden in mein Bett legen, und werde nach einigen Minuten auch schon eingeschlafen sein. Der Grund: zum ersten Mal seit vielen Jahren muss ich mir nicht den Kopf darüber zerbrechen, wo ich Silvester feiern werde, muss die verschiedenen Optionen nicht zu später Stunde gegeneinander aufwiegen.
  • 31.05.2019  Chucks - Der Schuh, der nichts sagt

    Chucks - Der Schuh, der nichts sagt
    Je später man auf ist, desto verrückter werden die Träume – und desto realer erscheinen sie uns. Sprechende Schuhe, eine Galerie mit allen jemals getragenen Schuhen unserer Vergangenheit – und eine Zeit, in der Sportarten wie Basketball noch ganz an ihrem Anfang standen. In dieser Zeit ist auch er spät auf: Marquis M. Converse. Ein Mann aus Malden, Massachusett, der womöglich mit denselben Schlafstörungen zu kämpfen hat wie viele weitere großen Erfinder dieser Welt.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren