Im Gespräch mit Hebamme Ruth Schwarz

30.01.2018

Ruth Schwarz übt hren Traumberuf aus: Hebamme. Sie lebt für den Kontakt mit Schwangeren, Neugeborenen und deren Geschwistern und Familien.

Hallo liebe Familien,
heute bin ich „spätauf“, weil ich mit der Pfullendorfer Hebamme Ruth Schwarz einen Kaffee trinken
war und ihr 5 Fragen gestellt habe.

Frage 1:
Du bis DIE Hebamme in Pfullendorf. Jede Mama hier in der Stadt und in der Umgebung kennt dich.
Wie lange betreust du schon die Familien und Babys in Pfullendorf?

> Ich betreue seit meinem Examen im Jahr 1994 Familien und Babys. Seit 2004 bin ich in Pfullendorf.

Frage 2:
Wie vielen Eltern und Babys hast du dieses Jahr schon durch die ersten Lebenswochen geholfen?

> Dieses Jahr durfte ich bisher 33 Familien beim Zauber Wochenbett begleiten. Pro Jahr betreue ich
ca. 50-60 Neugeborene und ihre Familien durch die ersten Wochen.

Frage 3:
Regelmäßig bietest du in der Elternschule im KH Pfullendorf verschiedene Vorträge an, die immer gut
besucht sind. Welches Thema bewegt die Familien denn besonders?

> Die beiden Säuglingspflegekursabende und der Infoabend zum Thema Anträge Elterngeld sind die
am meisten besuchten Abende. Erfreulicherweise sind auch die Infoabende zum Stillen und zur
Ernähung im 1- Lebensjahr "Dauerbrenner". Der Geschwisterkurs ist ebenfalls ein Highlight.

Frage 4:
Das Stillcafé im Moccaflor ist jeden Montagvormittag eine feste Institution in der Stadt. Wie lange gibt
es dieses Angebot schon?

> Das Stillcafe besteht seit Januar 2012. Hiermit möchte ich nochmals alle interessierten Eltern
herzlich zu diesen ungezwungenen Treffen einladen. Einfach mal vorbeischauen.

Frage 5:
Du hast selbst drei Kinder großgenzogen und kennst alle Probleme und Sorgen der Eltern. Da fragt
man sich, was wohl sein wird, wenn du dich eines Tages zur Ruhe setzen möchtest. Sicher
unvorstellbar für die Pfullendorfer. Nun ist aber deine Tochter in deine Fußstapfen getreten und auch
Hebamme geworden. Wird Sie die zweite Ruth und die erste Linda für die Pfullendorfer?

> Ich freue mich sehr, dass Linda nun auch in und um Pfullendorf arbeitet und mich hier unterstützt.
Stolz bin ich natürlich auch, dass meine Tochter, in für Hebammen momentan weniger guten Zeiten,
trotzdem auch diesen Traumberuf erlernt hat. Erschreckend ist die Frage dennoch für mich, da ich
noch lange nicht vorhabe, mich zur Ruhe zu setzen. Ich genieße jeden Kontakt mit Schwangeren,
Neugeborenen und deren Geschwistern und Familien. Ich habe noch lange nicht genug...!


Danke liebe Ruth für deine Zeit und, dass du die Familien in und um Pfullendorf mit so viel Herzblut
betreust.

#Familienzuwachs #Elternhilfe #Hebammenkompetenz

Jetzt ist es aber wirklich Zeit fürs Bett. Schlaft gut!

Eure Nachteule Joana

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Nachteule-Joana

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren