Unterwegs mit dem Räuber

13.12.2018

Die Pfullendorfer Räuberführung.

Ja, in Pfullendorf ist so einiges möglich!

Neulich war ich mit einem waschechten Räuber unterwegs…mit Grandscharle…der mich ins Jahr 1820 entführt hat.

Auf unterhaltsame und lustige Art und Weise führte der Ganoven mit fremdklingendem Dialekt und merkwürdigen Worten durch die Stadt. Nach kurzer Zeit hatten man sich allerdings in das „Rotwelsch“ eingehört und tauchte in die Welt der Ganoven mit ihren Tricks, ihren geheimen Zeichen und ihren Bräuchen ein.

Tatsächlich gibt es ein „Pfullendorfer Gaunerwörterbuch“, in dem man die Bedeutung von Wörtern wie: Schnicksel, Fisel, Kaffer, Dofe, Bais oder Pempel nachschlagen. Das Rotwelsch war eine Art Geheimsprache der Ganoven und sollte mit dem Wörterbuch auch für die Justizbeamten verständlich gemacht werden.

Das Thema Räuber findet man in Pfullendorf auch an anderen Stellen, wie zum Beispiel dem „Zinkenpfad für Räuberkinder“, den die Jungs ja bereits getestet haben. Zudem gibt es auch eine Räuberbahn, die von Mai bis Oktober sonntags zwischen Aulendorf und Pfullendorf verkehrt und an manchen Terminen ganz besondere Fahrgäste mitnimmt. 

Mein Fazit: wirklich unterhaltsam und mal eine ganz andere Art durch die Stadt zu streifen. Unbedingt im Hinterkopf behalten, wenn man mal Gäste von Außerhalb hat, denen man Pfullendorf auf eine neue Art und Weise zeigen möchte!

Weitere Informationen zu den Pfullendorfer Räuberthemen gibt es hier https://www.noerdlicher-bodensee.de/Entdecken/Im-Raeuberland


Ein kleines Filmchen habe ich dazu auch gefunden unter https://www.pfullendorf.de/stadt/tourismus-kultur/stadtrundgang-fuehrungen/

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Mira

Für dich empfohlen

  • 17.07.2018  Gemütliches Picknick im Stadtgarten

    Gemütliches Picknick im Stadtgarten
    Picknickdecke bereit, Korb befüllt und los geht's zum Stadt Picknick in den Pfullendorfer Stadtgarten
  • 26.03.2020  Pfullendorfer Wochenmarkt

    Pfullendorfer Wochenmarkt
    Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag und Samstag von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt mit regionalen Lebensmitteln statt.
  • 14.12.2018  Vom Himmel hoch da komm ich her

    Vom Himmel hoch da komm ich her
    Man muss spätauf sein, wenn man ihn in aller Ruhe betrachten will. Er thront hoch über den Dächern der Stadt, und allzu oft bleibt im Alltag keine Zeit, kurz stehen zu bleiben und nach oben zu sehen. Dennoch gehört er zu Pfullendorf wie kaum etwas anderes, und jedes Jahr zum Adventszauber kehrt er in das Bewusstsein der Menschen zurück: der goldene Engel.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren