Stadtführung – "alt" bekannt und doch "neu" entdeckt!

26.06.2020
Stadtführung – "alt" bekannt und doch "neu" entdeckt!

Eine Stadtführung durch die Pfullendorfer Altstadt ist auch für Einheimische eine schöne und spannende Abwechslung.

Es war Freitag, ich hatte etwas Zeit, das Wetter war schön und so entschloss ich mich kurzerhand die kostenlose Stadtführung mitzumachen. Diese wird im Sommer jeden Freitag um 10 Uhr angeboten. Zwar kenne ich mich in Pfullendorf ganz gut aus, aber es ist einfach großartig was man bei so einem ganz bewussten und gemütlichen Streifzug durch die engen Gassen, vorbei an den Fachwerkhäusern und den Sehenswürdigkeiten so alles entdeckt... die winzigen Details an den Fassaden, die handgefertigten Schilder, die unbekannten Ecken....Auch die Ausführungen der Gästeführerin über die Stadtgeschichte und die kleinen Anekdoten waren wirklich interessant.

Im Internet habe ich mich dann noch etwas durch die Angebote der Tourist-Information geklickt. Was ich unbedingt machen muss ist eine Kellerführung oder besser gesagt eine Führung durch Pfullendorfs Unterwelt. Dazu gibt es auch ein kurzes Video von Nachteule Patrick. Meine Erlebnisführung: „Auf den Spuren von Räubern, Zinken und dem Rotwelsch“ habe ich bereits gebucht. Ich bin schon sehr gespannt welche Tricks der Ganove „Grandscharle“ so aus dem Nähkästchen plaudert. Als Ferienunterhaltung für die Jungs habe ich mich schon mal mit dem Beutelchen und dem Plan des „Pfullendorfer Zinkenpfad für Räuberkinder“ eingedeckt. Mal schauen, vielleicht ist das ja auch etwas für den nächsten Kindergeburtstag.



Weitere Informationen zu den Stadtführungen gibt es hier. Besonders für Kids gibt es je nach Alter unterschiedliche Altstadt Rallyes oder eben den Zinkenpfad. Informationen hierzu gibt es im Bereich „Räuberbahn“.  

Mira

Für dich empfohlen

  • 14.07.2020  Erdbeer-Endspurt

    Erdbeer-Endspurt
    In unserer Familie gehören Erdbeeren fest auf den Speiseplan. Allerdings nur innerhalb der Erdbeersaison!
  • 21.03.2022  „Earth Hour – ein Zeichen für den Klimaschutz“

    „Earth Hour – ein Zeichen für den Klimaschutz“
    Am 26. März ist es wieder so weit: Für eine Stunde wird weltweit das Licht ausgeschaltet. Und das hat einen ernsthaften Hintergrund. Denn bei der „Stunde der Erde" wird auf den Klimawandel und seine dramatischen Folgen aufmerksam gemacht. Welche Auswirkungen der Klimawandel haben wird und dass wir uns nicht länger davor verstecken dürfen, das sollte jedem mittlerweile bewusst sein!
  • 07.02.2019  Der Weg zur Selbstständigkeit ...

    Der Weg zur Selbstständigkeit ...
    Wer hat nicht schon mal davon geträumt, sich endlich selbstständig zu machen? Allein die Vorstellung sein eigener Chef zu sein, eigene Entscheidungen zu treffen und nicht mehr "abhängig" zu sein, ist ja auch mehr als verlockend.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.