OpenSky Yoga im Seepark

17.05.2018
OpenSky Yoga im Seepark

OpenSky Yoga im Seepark Linzgau Pfullendorf - 21. Juni ab 18:30 Uhr - ein echtes Muss!

Der Seepark Linzgau hat sich in den letzten Jahren zu einem überregional bekannten Freizeit- und Veranstaltungs-Hotspot entwickelt. Große Veranstaltungen wie zum Beispiel das Brass Festival – MUSIKPROB vom 15. – 17.6.2018 locken mehrere Tausend Besucher nach Pfullendorf. Aber auch ohne Festivals, Biker-Treffs und Oktoberfest ist im Seepark einiges los. Ich bin immer wieder positiv überrascht, wie viel an lauen Sommerabenden hier los ist: Da tummeln sich Familien mit kleinen und größeren Kids auf den Spielplätzen oder der großen Wiese und spielen Fußball; Da gehen Paare oder Senioren gemütlich spazieren; Da liegen manchen Wasserratten noch gemütlich am See oder drehen eine letzte Runde auf der Wasserskianlage; Da genießen die Gäste im Restaurant Lukullum die umfangreiche Speisekarte und den großartigen Ausblick über das türkisblaue Wasser des Sees…..Kurz um, der Seepark ist wie ein kurzer Ausflug in den Urlaub!

Zur dieser besonderen Atmosphäre passt das OpenSky Yoga am 21. Juni einfach perfekt. Im letzten Jahr war ich schon dabei und das werde ich mir auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen. Kostenlos, ungezwungen, abschalten – wirklich zu empfehlen!
 

Mira

Für dich empfohlen

  • 12.10.2017  Wie sieht es eigentlich unter Pfullendorf aus?

    Wie sieht es eigentlich unter Pfullendorf aus?
    Wie sieht es eigentlich unter Pfullendorf aus?
  • 11.05.2018  Nicht verpassen: Die Seeparkschau Pfullendorf

    Nicht verpassen: Die Seeparkschau Pfullendorf
    Seit über zehn Jahren gibt es bereits die Seeparkschau, die alle zwei Jahre im Seepark Linzgau in Pfullendorf stattfindet. Ich war vor zwei Jahren zum ersten Mal dabei und kann nur sagen: Wer an diesem Wochenende noch nichts vor hat, der sollte unbedingt vorbeischauen! Hier gibt es einen kleinen Rückblick und einen Vorgeschmack auf die Seeparkschau 2018.
  • 14.12.2018  Vom Himmel hoch da komm ich her

    Vom Himmel hoch da komm ich her
    Man muss spätauf sein, wenn man ihn in aller Ruhe betrachten will. Er thront hoch über den Dächern der Stadt, und allzu oft bleibt im Alltag keine Zeit, kurz stehen zu bleiben und nach oben zu sehen. Dennoch gehört er zu Pfullendorf wie kaum etwas anderes, und jedes Jahr zum Adventszauber kehrt er in das Bewusstsein der Menschen zurück: der goldene Engel.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren