MeinPfullendorf blubbrt
MeinPfullendorf blubbrt

 

Unser Seepark - Teil III

Unser Seepark - Teil III

Unser Seepark Linzgau – ein Hotspot für Freizeit, Erholung, Gastronomie und Unterhaltung

Im dritten Teil unserer Seepark-Vorstellung widmen wir uns dem Bereich OST – Wasserskipark, Lukullum, Tauchsportzentrum, Wassererlebniswelt und Strandbad

 

Betritt man den Seepark Linzgau über den Parkplatz OST (Nähe Seepark Center) kommt man direkt zur weitläufigen Wassererlebniswelt. Dieser Spielplatz lässt keine Wünsche offen. Die Kinder haben viele Spiel- und Arbeitsgeräte zum Spielen mit Sand und Wasser, können balancieren, durchs Wasser stapfen, Sandburgen bauen und mit dem Wasser experimentieren. Große Sonnensegel spenden dabei ausreichend Schatten. Entlang der Spielbereiche gibt es Bänke zum Sitzen oder Platz für eine Picknickdecke. Die bequeme Korbschaukel ist der richtige Platz zum Entspannen. Für eine kurze Erfrischung sorgen die Wasserspiele am Lenk-Brunnen. Gegenüber der Wassererlebniswelt bietet eine große Wiese Platz für Fußball, Federball oder Fangi. Übrigens seht hier auch das große Zelt, in dem von November bis Februar auf 500m² Eislaufspaß geboten wird. Im rechten Bereich der Wiese warten zwei Beachvolleyball-Felder auf sportliche Spieler. Feinster Sand und der Ausblick auf das türkisfarbene Wasser des Baggersees lassen einen ganz vergessen, dass man mitten im Linzgau ist.

Wer nach dem Match noch eine Kleinigkeit grillen möchte, kann direkt an Ort das Feuer anheizen. Seit 2019 ist dieser Bereich um eine Attraktion reicher – eine öffentliche Grillstelle. Diese muss übrigens nicht im Vorfeld reserviert werden.

Wer nach dem Sportprogramm nach einer Abkühlung sucht, ist im Strandbad richtig. Hier gibt es für die kleinen Besucher ausreichend Schatten und Sand. Wer den Dingen gerne auf den Grund geht, kann das im Tauchsportzentrum Pfullendorf tun. Die Tauchausbildung findet direkt im Seepark statt und kann individuell Terminiert werden. Wem dazu noch die ein oder andere Ausstattung fehlt, wird im angeschlossenen Tauchshop sicher fündig.

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das Restaurant Lukullum. Den Gast erwartet hier ein großartiger Ausblick über den See und zu den unter der Terrasse schwimmenden Karpfen. Egal ob schwäbische Spezialitäten oder internationale Gerichte, die Speisekarte ist umfangreich und der Besuch lohnt sich. Unser Tipp: in jedem Fall reservieren! Für die nötige Unterhaltung sorgen die Wasserski- oder Wakeboard-Fahrer, die vor der Terrasse vorbei düsen und kunstvolle Sprünge vorführen.

Der Wasserskipark Pfullendorf bietet übrigens unterschiedlichste Kurse und hat dazu eine kleine Übungsstrecke aufgebaut. Ansonsten zieht die Anlage viele überregionale Gäste an. Einige davon nächtigen im benachbarten Wohnmobilhafen, suchen sich eine gemütliche Ferienwohnung in der Gegend oder übernachten in einem der örtlichen Hotels und Pensionen.

Neben der Wasserskianlage verläuft der kleine Spazierweg rund um den See. Dieser entführt einen in die Welt des Bibers. Rund um den See sind viele Bänke aufgestellt, die zum Verweilen einladen. Der Weg ist durchgehend geschottert und gut begeh- und befahrbar.

Wer sich vor dem Besuch im Seepark Linzgau schon mal ein Bild der Örtlichkeiten machen möchte, kann das zum Beispiel unter www.pfullendorf360.de tun. Hier kann man sich aus der Vogelperspektive einen 360° Überblick verschaffen.

 

Auch andere Blogger haben den Seepark schon erkundet. Zum Beispiel Nachteule Joana unter https://www.blubbr.de/pfullendorf-landkreis-sigmaringen/blogs/Nachteule-Joana/artikel/spielplatz-seepark-pfullendorf.php

Oder Britta, die ihre Wakeboard Erlebnisse für euch aufgeschrieben hat https://www.blubbr.de/pfullendorf-landkreis-sigmaringen/blogs/Britta/artikel/wakeboarden.php und über den Besuch im Strandbad berichtet https://www.blubbr.de/pfullendorf-landkreis-sigmaringen/blogs/Britta/artikel/strandbad-seepark.php

Bitte die aktuellen Öffnungszeiten und Bestimmungen des Seepark Linzgau und seinen Attraktionen beachten! 

Infos dazu gibt es hier https://www.pfullendorf.de/seepark/

 

Besucher des Strandbades müssen sich vor dem Besuch für ein Badezeitfenster anmelden und online reservieren. Zugang erhält man nur nach Vorlage der Buchungsbestätigung (per Smartphone). Die Bezahlung wird vor Ort abgewickelt oder erfolgt über die Jahreskarte.

Hier geht es zur Online Reservierung https://www.pfullendorf.de/seepark/attraktionen/strandbad/

 

Informationen zu Ferienwohnungen und Hotels gibt es über die Ferienregion nördlicher Bodensee unter https://www.pfullendorf.de/stadt/tourismus-kultur/uebernachten/

MeinPfullendorf

Für dich empfohlen

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren