Zu Besuch beim Pfullendorfer Fahrrad-Experten

#MeinPfullendorf zu Besuch bei unserem Pfullendorfer Fahrrad-Experten

Markus Lehmann von Zweirad Lehmann ist der perfekte Ansprechpartner wenn es um Reparaturen und Einstellungen am Fahrrad oder E-Bike geht. Mit seiner mobilen kleinen Werkstatt macht Markus bei uns in Pfullendorf „Hausbesuche“ und erledigt die meisten Defekte direkt beim Kunden. Sollte eine größere Reparatur von Nöten sein, nimmt er das Rad einfach direkt mit in seine Werkstatt. Das Rund-um-Sorglos-Paket also.

Pünktlich zum Stadtradeln haben wir Markus Lehmann von Zweirad Lehmann bei uns in Pfullendorf besucht, mit ihm gesprochen und ein paar Tipps rund ums Fahrrad für euch zusammengefasst.


#MeinPfullendorf: Markus was sollte man vor der Fahrt machen? Vor allem, wenn man das Rad vielleicht länger nicht mehr bewegt hat?

Markus: Als erstes sollte man das Fahrrad auf seine Verkehrstüchtigkeit zu prüfen, also Licht und Bremsen. Die Bremsen sollten direkt greifen und das Rad zum Stehen bringen. Wichtig ist auch, dass die Bremsen gut mit den Fingern erreicht werden können und weder zu schwer noch zu leicht gezogen werden können. Die Schaltung vor der ersten Fahrt am besten kurz durchschalten. Die Gänge sollten leicht zu schalten sein und leichtgängig laufen. Und natürlich sollte, wie vor jeder Fahrt, der Reifendruck geprüft werden.

Bei E-Bikes oder Pedelecs sollte der Akku geprüft werden. Alle Stecker sollten kontrolliert und einem kleinen Wackeltest unterzogen werden. Ist alles geladen und sitzt fest, dann steht der Fahrt grundsätzlich nichts im Wege.

Vielleicht noch ein kleiner Tipp zum Thema Licht. Viele nutzen heutzutage aufladbare Stecklichter. Hier empfiehlt es sich die Einstellung kurz zu prüfen. Der Lichtkegel sollte so nach ca. 3-4 Metern erst auf den Boden treffen.

#MeinPfullendorf: Okay, alles läuft, sitzt fest und leuchtet. Wir starten dann zu einer virtuellen Drei-Städte-Tour von Pfullendorf nach Saulgau, weiter nach Sigmaringen und wieder zurück. Was soll ich einpacken?

Markus: Stopp, Stopp... Ohne Helm geht's nirgends wo hin! Der Helm ist unverzichtbar für die eigene Sicherheit und sollte in jedem Fall bei einem Experten gekauft werden, damit Passform und Sitz individuell abgestimmt werden können. Und dann sollte er auch richtig getragen werden und nicht mit lapprigen Schnallen.

#MeinPfullendorf: Also gut, dann Helm auf und was muss in meinen Rucksack?

Markus: Neben Getränken und vielleicht etwas Obst oder Traubenzucker empfiehlt sich Flickzeug und eine Luftpumpe. Sicherlich auch nicht ganz verkehrt ist ein kleines Notfall-Bag mit Pflaster und Verband. Und natürlich ganz wichtig das Smartphone mit der Stadtradeln App, damit die Tour direkt aufgezeichnet werden kann.

#MeinPfullendorf: Ich stelle mir nun vor wir sind auf Tour, plötzlich springt meine Kette runter was nun?

Markus: Während der Fahrt sollte man die Kette vorsichtig wieder aufziehen. Aber Vorsicht, das ist eine echte Sauerei! Nach der Tour sollte man allerdings nochmal schauen warum die Kette runtergesprungen ist. Passiert so was, ist es immer ein Zeichen, dass etwas nicht ganz in Ordnung ist. Es kann zum Beispiel sein, dass die Schaltung nicht optimal eingestellt ist oder dass ein Ritzel beschädigt ist. Vielleicht ist die Kette auch verschmutzt und läuft deshalb nicht sauber. Gerade die Kette sollte von Zeit zu Zeit gereinigt, dann gefettet und danach mit einem Lappen von überschüssigem Fett befreit werden. Zu empfehlen wäre eine kleiner Rad-Kundendienst, bei dem der Fachmann solche Arbeiten erledigt und alle Funktionen des Rades prüft.

#MeinPfullendorf: Dann fahren wir weiter und, was für ein Pech, nun haben wir einen Platten. Was nun?

Markus: Das hängt nun ganz von der Erfahrung des Radfahrers ab. Versierte Radler haben oftmals Ersatzschläuche und Werkzeug dabei und können die Reparatur vor Ort durchführen. Es empfiehlt sich Flickzeug und Luftpumpe im Gepäck zu haben. Eine Anleitung liegt dem Flick-Set meistens bei. So kann man das Luft Leck behelfsmäßig flicken und zumindest bis nach Haus kommen.

#MeinPfullendorf: Na dann haben wir unsere virtuelle Tour doch gut gemeistert und sind bereit uns aufs Rad zu schwingen und los zu radeln. Danke Markus!

 

Pfullendorf nimmt in diesem Jahr erstmalig am STADTRADELN teil. 

Vom 20. Juni bis 10. Juli treten wir gemeinsam in die Pedale für Klimaschutz, unser Team und unsere Stadt!

Mehr dazu unter https://www.pfullendorf.de/stadt/aktuelles-stadtinfo/stadtradeln/


Unseren Experten von Zweirad Lehmann erreicht man ab 16 Uhr unter 0174 4377751 oder per Mail an zweiradlehmann@gmail.com

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

MeinPfullendorf

Für dich empfohlen

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren