Basteltipp der Woche - Salzteig

Das Familienzentrum am Neidling hat einen tollen Basteltipp für euch vorbereitet. Damit wird es euch in den Ferien sicher nicht langweilig!

Basteltipp der Woche - Salzteig

Basteltipp der Woche - Salzteig

Das Familienzentrum am Neidling hat einen tollen Basteltipp für euch vorbereitet. Damit wird es euch in den Ferien sicher nicht langweilig!

Salzteig-Anhänger

Zutaten:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Wasser
  • 2 Tassen  Salz
  • 1 Teelöffel Öl

So wird’s gemacht:
Einfach alles in eine Schüssel geben, verkneten und dann zum Beispiel ausrollen oder wie Ton formen und modellieren.

Ist der Teig zu trocken und brüchig? Dann einfach noch etwas Wasser dazu geben.
Ist der Teig zu matschig und klebt an den Fingern? Dann einfach noch etwas Mehl dazu geben.

Den Salzteig kann man nun nach belieben verzieren oder formen. Achtung: Perlen oder Pailletten sollten erst nach dem Backen dekoriert werden.

Nun wird der Salzteig gebacken und muss dazu bei maximal 100° für ca. eine Stunde in den Ofen (Backpapier nicht vergessen). Das Backen oder besser Trocknen sollte man ständig überwachen. Die Temperatur darf nicht zu heiß eingestellt werden, sonst bekommen die Figuren schnell Risse. Sobald die Figuren hart sind sind sie fertig.

Wir haben Blumen- Salzteiganhänger gemacht.

Aber du könntest den Salzteig mit Lebensmittelfarben auch einfärben oder nach dem Backen anmalen oder bunt dekorieren.

Viel Spaß damit und schöne Ferien wünscht

dein Familienzentrum am Neidling

Übrigens: Den Salzteig kann man hervorragend ein paar Tage aufbewahren. Dazu den Teig zum Beispiel in eine Frischhaltedose legen oder in einem feuchten Tuch eingewickelt im Kühlschrank lagern. Aber Achtung: möchte man den Teig verwenden, sollte er ca. eine halbe Stunde davor aus dem Kühlschrank genommen werden.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

MeinPfullendorf

Für dich empfohlen

  • 14.12.2018  Vom Himmel hoch da komm ich her

    Vom Himmel hoch da komm ich her
    Man muss spätauf sein, wenn man ihn in aller Ruhe betrachten will. Er thront hoch über den Dächern der Stadt, und allzu oft bleibt im Alltag keine Zeit, kurz stehen zu bleiben und nach oben zu sehen. Dennoch gehört er zu Pfullendorf wie kaum etwas anderes, und jedes Jahr zum Adventszauber kehrt er in das Bewusstsein der Menschen zurück: der goldene Engel.
  • 25.03.2019  Bald geht´s wieder los: Wakeboarden im Seepark

    Bald geht´s wieder los: Wakeboarden im Seepark
    Das lange Warten hat bald ein Ende! Denn in den nächsten Tagen (voraussichtlich am 30. März) beginnt wieder die Wakeboard-Saison im Seepark Pfullendorf. Und ich kenne einige, die es kaum erwarten können, endlich wieder aufs Brett zu steigen.
  • 09.10.2017  Ausbildungsbörse in Pfullendorf

    Ausbildungsbörse in Pfullendorf
    Immer wenn ich auf Ausbildungs- oder Karrieremessen unterwegs bin, dann fühle ich mich in die Zeit zurückversetzt, als ich selber noch zur Schule ging und keinen Plan hatte, was ich jemals beruflich machen würde.

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren