Pfullendorfer Radtouren - Ausflug ins Drei-Seen-Gebiet (P3)

23.06.2021
Pfullendorfer Radtouren - Ausflug ins Drei-Seen-Gebiet (P3)

Pfullendorf liegt idyllisch am oberen Linzgau, selbstverständlich lassen sich von dort aus viele schöne Fahrradtouren starten. Wir nehmen in diesem Beitrag P3 (von 5) unter die Lupe - diese Tour unbedingt mit Badesachen im Gepäck starten!

Ab ins Drei-Seen-Gebiet

Die Fahrradtour P3 startet am Marktplatz und ist circa 31 km lang. Der Schwierigkeitsgrad wird mit mittel beschrieben, was auch an einer Steigung von 80 Metern liegt. Über den Eichberg geht es Richtung Brunnhausen. Von dort aus wird Burgweiler mit seinen Sehenswürdigkeiten wie dem Grenzsteinmuseum, der Krypta aus dem 13. Jahrhundert und dem Riedlehrpfad angepeilt.

Windräder und drei Seen

Weiter auf Kurs Judentenberg gibt es drei mächtige Windräder zu bestaunen ehe es zu den heiß ersehnten drei Seen geht. Der erste See der Strecke ist der Ruschweiler See, kurz darauf folgt der kleinere Volzersee. Die beiden Seen sind ein Vorgeschmack auf das dritte Gewässer: Den Illmensee. Hier gibt es tolle Möglichkeiten sich zu erfrischen, wie zum Beispiel im Seefreibad. Auch bietet der Erholungsort in Sachen Kulinarik einiges. Unbestritten ist das Ambiente am Illmensee zu verführerisch, um hier keinen Halt zu machen. Über Denkingen führt die Route letztlich wieder zurück nach Pfullendorf.

Angenehme Strecke

Die Strecke führt überwiegend auf Asphalt-Radwegen durch die Landschaft, das macht den Fahrkomfort sehr angenehm und eignet sich somit für Freizeitradler und Aktivsportler gleichermaßen. Zwei relativ steile Streckenabschnitte bringen kurz ins Schwitzen, dennoch ist die Strecke konditionell durchaus machbar. Wer gerne an kleinen oder auch größeren Seen entspannt oder auch nur vorbeiradelt, ist hier auf alle Fälle richtig.


 Wer die Tour gerne mal fahren möchte, kann sich zuvor die Rad- und Wanderkarte kostenlos in der Touri-Info (Startpunkt) besorgen.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Dominik

Für dich empfohlen

  • 13.11.2019  Räuberbahn in Oberschwaben: Erfolgreiche Saison geht zu Ende

    Räuberbahn in Oberschwaben: Erfolgreiche Saison geht zu Ende
    Pressemitteilung der Regionalen öffentlichen Bahn der Stadt Pfullendorf und des Verkehrsverbunds bodo: Auf die erfolgreichste Saison seit ihrer Reaktivierung blickt die kommunal betriebene Räuberbahn (Aulendorf –) Altshausen – Pfullendorf zurück.
  • 18.12.2018  Die TOP 5 Wintererlebnisse in Pfullendorf

    Die TOP 5 Wintererlebnisse in Pfullendorf
    Im Vergleich zum Sommer, sind die Möglichkeiten im Winter in der Umgebung von Pfullendorf begrenzt. Viele bedeutende Attraktionen, wie der Seepark haben geschlossen und die Temperaturen laden nicht gerade zum Flanieren in der Stadt oder in der Natur ein. Trotzdem gibt es verschiedene Möglichkeiten im Winter etwas zu unternehmen. Ich möchte euch 5 Erlebnisse vorstellen, die auch oder gerade im Winter möglich sind. 
  • 28.08.2018  Pfullendorfer Zinkenpfad – Spazieren auf Räuberspuren

    Pfullendorfer Zinkenpfad – Spazieren auf Räuberspuren
    Neu in der Touristinfo - der Pfullendorfer Zinkenpfad für Räuberkinder

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.