Startschuss für lokale Online-Markptlätze

12.02.2021
Startschuss für lokale Online-Markptlätze

Unter dem Motto Lokal Online Shoppen haben die Städte Pfullendorf und Mengen einen regionalen Online-Marktplatz erschaffen, von dem sowohl Händler, Kunden als auch das ganze Gebiet profitieren sollen.

Zur Vorstelllung der Plattformen luden die Verantwortlichen der Städte Pfullendorf und Mengen zur Pressekonferenz im Bürgersaal Pfullendorf ein. Die Begrüßung übernahm Bürgermeister Thomas Kugler, der die Wichtigkeit dieses Projektes noch einmal unterstrich: "Mit den Plattformen Lokal Online Shoppen (LOS) setzen wir erneut einen wichtigen Impuls für unsere (Innen-)Städte. Unser Leitspruch - wir leben hier, wir kaufen hier - wird hier einmal mehr zur Wirklichkeit. Auch bei der Wahl des Systemanbieters selbst, sind wir regional geblieben."

Was genau ist LOS Pfullendorf & LOS Mengen und welche Rolle spielt Locamo?

Mit Locamo haben sich die Städte einen erfahrenen, starken Partner ins Haus geholt, der sich bereits als Anbieter von Marktplätzen (u.a. Welfenmarkt) etablieren konnte. Außerdem spielte auch die Regionalität des in Weingarten ansässigen Unternehmens eine bedeutende Rolle. Die Plattform LOS soll nun die regionale Wirtschaft stärken, da nur stationäre Betriebe partizipieren können und reine Online-Händler ausgeschlossen werden. Das bringt naturgemäß viele Vorteile mit sich und ermöglicht Online-Shopping beim Händler vor Ort. Hierbei besteht sowohl die Möglichkeit die Ware über Click & Collect zu ordern oder Gebrauch vom Lieferservice zu machen. Dieses Prinzip stärkt die regionale Identifikation und man kann auch mal ganz ohne schlechtes Gewissen den bequemen Weg des Online-Shoppings beschreiten. "Locamo setzt gezielt auf die Stärkung der stationären Betriebe vor Ort. Ob per Produktsuche in den Suchmaschinen oder den jeweiligen lokalen Plattformen (LOS Anm. d. Red.). Der Kunde findet auf den Marktplätzen von Locamo über 200.000 Produkte ausschließlich vom stationären (Einzelhandels-)Betrieb", beschreibt Locamo-Geschäftsführer Markus Kapler die Vorzüge. Als Beschleuniger fungierte freilich auch das derzeit allgegenwärtige Coronavirus. "Digitalisierung im Einzelhandel ist ein unumgänglicher Schritt zur Kundenbindung. Auch schon weit vor Corona haben wir als Stadtverwaltung entsprechende Beratungs- und Unterstützungsangebote aufgebaut. Vor dem Hintergrund der aktuellen Gegebenheiten freut es uns umso mehr nun mit der Etablierung der Online-Marktplätze weitere Hilfe anbieten zu können", erklärt Mengens Bürgermeister Stefan Bubeck. Sein Wirtschaftsförderer Manuel Kern schlägt in dieselbe Kerbe: "Wir sind sehr froh, dass wir die Fertigstellung der Plattformen nun nochmals beschleunigen konnten. Denn gerade jetzt profitieren Unternehmen und Kunden am meisten von einer solchen digitalen Lösung. Während Kunden die Zeit von zu Hause aus zum Shoppen nutzen, können die Betriebe gleichzeitig daran arbeiten ihr großes Produktsortiment online zu bringen."

Händler- bzw. Unternehmensnutzen

"Die Plattformen Los Pfullendorf/ Mengen bieten einer guten Bandbreite unseres Wirtschaftslebens die Möglichkeit sich zu präsentieren. Und zwar von demjenigen, der noch gar keinen Internetauftritt hat bis zum Händler, der schon einen Internetshop betreibt. Die Einbindung eines bereits bestehenden Online-Shops ist durch Schnittstellenverknüpfung bei den beiden Portalen www.los-pfullendorf.de und www.los-mengen.de machbar", erläutert Pfullendorfs Wirtschaftsförderer Bernd Mathieu. Nach der Vorarbeit gehe es mit dem Start der Plattformen nun in die spannende Phase, erste Betriebe seien bereits aufgesprungen, weitere folgen. Als kleine Extra-Motivation erhalten Betriebe, die sich bis zum 28.02. registrieren besondere Förderungen. Im Falle Pfullendorfs ist das die Übernahme der Grundegebühr bis zum 31.12.2021 für alle Betriebe Pfullendorfs. Mengen übernimmt die Grundgebühren für alle Händler und Gastronomen von insgesamt sechs Monaten. Die Vorteile lassen sich derweil nicht von der Hand weisen, Bernd Mathieu zählt auf: "Einfache und kostengünstige Möglichkeit sich zu digitalisieren und online zu präsentieren, zusätzliche Einnahmequelle zum stationären Handel/ Betrieb, bundesweiter Vertriebskanal auf etablierter Plattform, zusätzliche regionale Bewerbung des jeweiligen Online-Marktplatzes durch die Stadt und Locamo und das alles ganz ohne Risko!"

Selten war es für die Unternehmen attraktiver ihre Digitalisierung anzustoßen. Großzügige Förderung und eine gut durchdachte Plattform sollten viele Skeptiker überzeugen. Aber natürlich müssen auch die Kunden ihr Bewusstsein schärfen und regional einkaufen wollen. Dann stehen der Plattform LOS Mengen und Pfullendorf alle Türen offen.

Ansprechpartner für Interessenten aus dem Raum Pfullendorf ist Wirtschaftsförder Bernd Mathie, Tel. 07552 251111.

Interessenten aus dem Bereich Mengen betreut Manuel Kern, Tel. (07572) 607-530.

Beitrag ergänzen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Dominik

Für dich empfohlen

Mehr Beiträge, Videos und News auf

 

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren