Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

1

Juze-Mülleimer für die Stadt Gammertingen

31.05.2021
Juze-Mülleimer für die Stadt Gammertingen

Die offene Jugendarbeit im Jugendzentrum "Alte Strickerei" in Gammertingen mündet einmal mehr in aktives Handeln der Jugendlichen. Neues Ziel: Die Müll-Problematik anpacken und Juze-Mülleimer an den Sammelstellen der Teenager aufstellen.

Otto Sommer ist der Jugendbauftrage in Gammertingen, im Gespräch mit blubbr.de erzählt er wie es zu der Mülleimer-Aktion kam und was sich die Jugendlichen davon erhoffen.

blubbr.de: Hey Otto, erzähl doch mal wie es zu der Mülleimer-Aktion gekommen ist?

Otto Sommer: Angefangen hat das vor einem Jahr, damals sind die Kids auf mich zugekommen. Hier in Gammertingen haben die Jugendlichen ein paar abgelegene Plätze zum Abhängen, mit der Zeit sah es aus dort aber meistens aus wie Sau. Einer von meinen Jugendlichen ist dann sogar selbstständig mit dem Gelben Sack auf Tour gegangen und hat den ganzen Müll aufgeräumt. Dann haben wir uns gefragt - Was können wir machen? Es liefen einige Gesprächsrunden an und schlussendlich sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass wir es schaffen müssen, die Leute dazu zu bewegen den Müll gern wegzuwerfen. Also sind wir zusammen ins Loh oben am Fußballstadion gefahren. Da fiel uns auf: Es stehen zwar Mülleimer, diese sind aber zu klein und somit ständig überfüllt. Somit war klar, dass wir größere Mülleimer mit großen Öffnungen brauchen.

blubbr.de: Und wie kam es von der Idee zur Umsetzung?

Otto Sommer: Zuerst einmal war es den Kids ganz wichtig die Mülleimer mit ihrem Logo zu verzieren, sodass die Erwachsenen merken die Kids haben Interesse an sauberen Plätzen. Wir haben lange überlegt wie die Mülleimer aussehen sollen. Es spielten einige Faktoren eine Rolle: Gute Qualität, fachgerecht, müssen ins Stadtbild passen. Im Zuge dessen haben wir auch Gespräche mit dem Bauhof geführt, um zu erfahren, wie groß Müllsacke sein dürfen. Außerdem wollten wir ein regionales Unternehmen miteinbeziehen und gingen so auf das Blechlasercenter zu. Im Vorfeld haben wir erstmal aus allem Möglichen Mülleimer gebaut. Einen dieser Entwürfe haben wir dann bei BLC vorgestellt, welches schließlich den Prototyp herstellte (Siehe Bildergalerie). Zwei, drei funktionale Sachen sind noch zu verbessern, aber wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

blubbr.de: Wie finanziert ihr die Mülleimer?

Otto Sommer: Die Mülleimer sind mit Netto 450 € natürlich nicht ganz billig angesetzt. Allerdings hat der Bürgermeister schnell Partei für uns ergriffen, um die Summe richtig einzuordnen. Die Jugendlichen haben gemerkt es gibt Rückendeckung. Das ist wichtig, denn Jugendbeteiligung bedeutet Beteiligung an der Kommune, aber ebenso muss von der Kommune was zurückkommen. Vier Mülleimer wurden nun abgesegnet, sieben waren das Ziel. Die Jugendlichen würde es selbstverständlich freuen, wenn der ein oder andere Mülleimer als Zeichen der Wertschätzung innerstädtisch aufgebaut werden würde. Als nächsten Schritt formulieren wir ein Anschreiben an Unternehmen, ob sie Interesse daran haben uns zu unterstützen. Bislang konnten wir vier Sponsoren mobilisieren: Den Unterstützerkreis Grüne-SPD-Freie Bürger Gammertingen, den Schwäbische Alb Verein, zwei privat. Wir hoffen, dass wir letztendlich sogar mehr als sieben Mülleimer aufstellen können. Die Unterstützer werden in Mülleimer ein gelasert. Im Sommer sollen die Mülleimer bestenfalls stehen, einer davon auch an unserem Wohnwagen vor dem Jugendzentrum.


Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Dominik

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren