Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

1

Kuloer - bar & cool cuisine

03.08.2020

Das Kuloer in Bad Saulgau verbindet Bar und Restaurant und glänzt zudem mit einem expandierenden Concept Store. Wir waren zu Gast bei der Gastronomin und Künstlerin Ann-Kathrin Durach.

Kuloer mit besonderem Flair

Das Kuloer in Bad Saulgau ist anders als die herkömmlichen Restaurant in unserem Landkreis. Schon das Gässchen zum Eingang imponierte mir sehr. Die Einrichtung vereint skandinavisches Design, Industrial chic, abstrakte Kunst und jede Menge Farbe. Vom Gässchen geht es dann runter in den Gewölbekeller, der nicht minder attraktiv ist wie das Gässchen. Das Restaurant hat sowohl einen Mittags- als auch einen Abendtisch. Mittags kann man täglich zwischen drei Menüs entscheiden, die Speisekarte abends wechselt alle vier Wochen. Bei den Gerichten wird der Fokus vor allem auf saisonale Zutaten gerichtet. Besonders interessant ist der concept store im Restaurant, dort findet man über Lakritz, Wein und Geschirr jede Menge einzigartige Produkte. Zuerst führte uns Ann-Katrhin durch ihr Reich und dann stand sie mir im Interview noch Rede und Antwort.

Im Talk mit Ann-Kathrin Durach

blubbr.de: Verrate uns doch mal wie du zu dem Kuloer gekommen bist?
Ann-Kathrin: Das Kuloer war früher das Restaurant meiner Eltern (bekannt unter Vinum), welches ich nach acht Jahren an diesem Standort unter dem Namen Kuloer wiedereröffnet habe.

blubbr.de: Wie kam es zu dem Namen Kuloer?
Ann-Kathrin: Als Künstlerin dreht sich bei mir  alles um Farbe und Farbkombinationen. Kuloer stammt aus dem schwedischen und bedeutet Farbe und widerspiegelt zudem den skandinavischen Einrichtungsstil.

blubbr.de: Wie lässt du dich für die Innen- und Außeneinrichtung inspirieren?
Ann-Kathrin: In meiner Freizeit lasse ich mich auf Städtetrips inspirieren, gehe viel auf Messen und besuche Museen.

blubbr.de: Was ist dir besonders wichtig, was du deinen Kunden vermitteln willst?
Ann-Kathrin: Jeder Gast soll sich im Kuloer in einer gemütlichen Atmosphäre wohl fühlen. Zugleich möchten wir unseren Besuchern mit unserer kreativen Küche ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern.

blubbr.de: Kuloer steht für Bar und cool cuisine, was seid ihr denn nun mehr - Bar oder Küche?
Ann-Kathrin: Wir sind hauptsächlich ein Restaurant mit Mittagstisch und Abendkarte, jedoch ist jeder Gast auch für ein paar Drinks jederzeit Willkommen. Zur später Stunde wechselt der Restaurantbetrieb in einen Barbetrieb.

blubbr.de: Wie bist du auf deinen concept store gekommen, wie wählst du deine Produkte dafür aus?
Ann-Kathrin: Der Concept Store hat klein angefangen und wird von Jahr zu Jahr größer. Da unser Barbereich, aufgrund von Corona nicht genutzt werden darf, haben wir kurzerhand unseren Concept Store vergrößert. Die meisten Produkte stammen von skandinavischen Firmen und sind nicht überall erhältlich. Somit möchte ich mit dem Concept Stor meinen Besuchen kreative und individuelle Produkte anbieten, welche diese nicht überall finden können.

blubbr.de: Was sind deine Zukunftsvisionen mit dem Kuloer?
Ann-Kathrin: Was die Zukunft noch alles bringt bleibt noch ungewiss. Gerade in der Gastro ist es schwierig sich für eine Zukunftsvision festzulegen. Wir werden einfach schauen was die Zukunft so bringt.

 Wer sich mal über das Kuloer schlau machen will, findet auf der Homepage wunderbare Einblicke: https://www.kuloer-restaurant.de/

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Dominik

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren