Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

1

Top

Autorin Dr. Silke Nowak im Interview

22.04.2021

Vom Störck-Gymnasium Bad Saulgau in die Hauptstadt Deutschlands und wieder zurück: Autorin Dr. Silke Nowak redet im Interview mit blubbr.de über ihren Werdegang, das Genre Krimi, ihre Zukunft und warum sie es zurück nach Bad Saulgau verschlug.

blubbr.de: Hallo Silke, stellen Sie sich bitte kurz vor.

Dr. Silke Nowak: Von meiner akademischen Ausbildung her bin ich Philosophin und Germanistin, das habe ich an der Freien Universität in Berlin studiert, daneben auch Psychologie und Kunstgeschichte. Nach dem Studium blieb ich im akademischen Betrieb, schrieb meine Doktorarbeit und lehrte als Dozentin an verschiedenen Universitäten. Literatur als Wissenschaft fasziniert mich nach wie vor, doch mein Traum war von Anfang an, nicht als Akademikerin, sondern als Schriftstellerin zu leben. Der Zufall eines großen Verkaufserfolgs machte mir das möglich, mein Krimi Schneekind führte 2014 monatelang die E-Book-Bestsellerliste bei Amazon an. An dem Leben als Schriftstellerin schätze ich vor allem die Freiheit. Alles, was ich zum Arbeiten brauche, ist ein Laptop und das Internet. Als ich noch an der Uni gearbeitet habe, war ich beruflich von Universitätsstädten abhängig. Seitdem ich hauptberuflich schreibe, hat sich das verändert. Nachdem ich zwanzig Jahre in Berlin gewohnt habe, zog ich nach Bad Saulgau, wo meine Eltern leben und ich früher selbst das Störck-Gymnasium besucht habe. Für meine Tochter ist hier aufgrund der Nähe zu den Großeltern und zur Natur das optimale Umfeld.

blubbr.de: Sie sind Autorin, schreiben hauptsächlich Krimis, warum haben Sie sich für dieses Genre entschieden? 

Dr. Silke Nowak: In den letzten sieben Jahre habe ich vor allem Krimis und Thriller geschrieben, das stimmt, zehn Stück bisher. Zum einen aus wirtschaftlichen Gründen, weil dieses Genre einen starken Markt besitzt. Zum anderen, weil der Krimi zu den faszinierendsten Genres der Moderne und Aufklärung gehört. Das Wesen des Krimis ist es, die Fassade der Lebenslügen zu sprengen, der Krimi entlarvt die Täuschung, das ist es, was mich daran seit je her interessiert hat. „Ich habe niemals von einem Verbrechen gehört, das ich nicht hätte begehen können“, formulierte etwa Goethe das eigentlich Interessante am Verbrechen. In den seltensten Fällen geht es um die Geschichte einer Bestie, sondern um die Geschichte von zerstörerischen Kräften in der menschlichen Natur. Allerdings schreibe ich nicht ausschließlich Krimis. Gedichte etwa sind meine Leidenschaft, doch dafür gibt es keinen Markt. Das Buch, an dem ich am längsten geschrieben habe, ganze drei Jahre, ist ebenfalls kein Krimi, sondern eine Abhandlung über die Ästhetik und Poetik der Moderne. Es geht darin um das Werk der Dichterin Gertrud Kolmar, um Charles Baudelaire, um Walter Benjamin und um andere zentrale Dichter und Denker der Moderne wie Paul Celan, Friedrich Hölderlin oder Stéphane Mallarmé. Das Gedicht als kreative Organisationsform wird hier zum Modell für das gelingende Leben des Menschen und der Gesellschaft.

blubbr.de: Wissen Sie noch wie die Entscheidung entstanden ist, ihr erstes Buch zu schreiben? 

Dr. Silke Nowak: Das war ein fließender Übergang. Geschrieben habe ich ja schon immer, allerdings vor allem kurze, unzusammenhängende Texte und wissenschaftliche Arbeiten. Der Druck, die Fragmente zu einem Roman zu formen, entstand bei mir aus dem Wunsch heraus, vom Schreiben zu leben. Jeder, der schon einmal ein Buch abgeschlossen hat, zeigt Respekt vor dieser schöpferischen Kraft, die aus vielen einzelnen Sätzen, Absätzen, Kapiteln und Figuren ein sinnvolles Ganzes formt, aber noch mehr Respekt vor ihrer Gegenkraft, die all das wieder auflösen und verwerfen möchte.

blubbr.de: Viele von uns sehen am Ende nur das Produkt, welche Schritte durchläuft ein Autor von der Idee bis zur Veröffentlichung seines Werkes?

Dr. Silke Nowak: Die Idee ist oft nur ein Funke. Danach hängt alles am Schreiben, an diesem kreativen Prozess des Gestaltens, aus dem Funken eine Sternenkonstellation zu formen. Wiederholte Korrekturdurchgänge sind dabei unausweichlich, sie verdichten, streichen, feilen. Es folgt ein Lektorat durch einen Profi. Wer sich wie ich für die neue Vertriebsform des Selfpublishings entschieden hat, der beauftragt selbst einen professionellen Lektor. Dasselbe trifft auf einen Grafiker zu, der das Cover gestaltet. Nachdem das Manuskript – beinahe – fertig ist, empfiehlt es sich, mit mehreren Probelesern das Ganze nochmals zu filtern. Parallel dazu muss der Text formatiert und in eine ansprechende Form gebracht werden. Auch das muss ein Selfpublisher selber machen bzw. in Auftrag geben, ebenso wie die Veröffentlichung auf Online-Plattformen und das Marketing. Ich selbst bin am glücklichsten in den Monaten, in denen ich im Schreibprozess drin bin. Alles andere ist mir eher lästig. Das ist der große Nachteil am Selfpublishing, da den meisten Schriftstellern wie auch mir Vertrieb und Marketing eher fremd sind und daher leicht vernachlässigt werden.

blubbr.de: Wie viele Buch-Ideen versucht ein Autor aufs Blatt zu bringen, um sie letztlich doch wieder komplett zu verwerfen?

Dr. Silke Nowak: Viele. Im letzten Jahr habe ich fünf Krimis angefangen, bei denen ich über die ersten Kapitel nicht hinausgekommen bin. Das ist nicht immer, aber meistens ein Zeichen dafür, dass zuerst eine andere Geschichte geschrieben werden möchte.

blubbr.de: Haben Sie Lieblinge unter ihren Werken, wenn ja warum?

Dr. Silke Nowak: Jeder Krimi hat mich auf seine eigene Weise vorangebracht, was die Entwicklung von Erzähltechniken betrifft, aber auch im Verständnis der Motive, die zu einem Verbrechen führen können. 

Zu meinen Lieblingen zählen Schneekind, Penelopes Tod, Die Tigerin und Alinas Grab. Der Krimi Schneekind spielt in Sigmaringen. Er erzählt die Geschichte der Hebamme Anne, die es trotz jahrelanger Psychoanalyse nicht geschafft hat, ihre Ängste zu überwinden und ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Ich mag diesen Krimi, weil er mir als Autorin – umgekehrt zur Entwicklung der Hauptfigur – die Angst vor einer Selbständigkeit als Schriftstellerin genommen hat.

blubbr.de: Was haben Sie für die Zukunft geplant? Wird es Neuerscheinungen geben, eventuell auch weg vom Krimi hin zu einem anderen Genre?

Dr. Silke Nowak: Aktuell schreibe ich an einem Sachbuch im Bereich Psychologie / Philosophie. Es geht darin um ein großartiges Projekt der Moderne, das zur Zeit der deutschen Klassik von Friedrich Schiller und Johann Wolfgang von Goethe entwickelt wurde. Das Projekt nannte sich „Herzensbildung“ und war als ein Korrektiv zur Aufklärung gedacht, deren Werte es teilte und gleichsam zu retten versuchte. Es geht um Fragen der Freiheit, um den Sinn des Lebens, um Glück, um Kreativität und um Persönlichkeitsentwicklung. Das ist ein Buchprojekt, das mir als Schriftstellerin, Mutter und Germanistin sehr am Herzen liegt. 

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Dominik

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren