Schnuppern mit WORK@SIG

27.06.2017

Habt ihr schon mal was von work@sig gehört? Bestimmt, denn diese organisierten FirmenErlebnisTage sind besonders am Ende des Schuljahres in vielen Schulen DAS Gesprächsthema.

 

Denn kaum haben die Sommerferien endlich begonnen, da geht das frühe Aufstehen auch schon weiter. Zumindest dann, wenn man sich für work@sig angemeldet hat. Work@SIG wurde von der WIS ins Leben gerufen und ermöglicht Schülern, einen Tag in ein Unternehmen reinzuschnuppern, für das man sich während des Anmeldezeitraums angemeldet hat. Diese FirmenErlebnisTage finden während der sechs Wochen Sommerferien statt. Das Ziel, das dahinter steckt, beschreibt die WIS folgendermaßen:

"Absicht dabei ist, motivierten Jugendlichen aus Haupt-, Real-, Werkreal- und Gemeinschaftsschulen sowie den Beruflichen Fachschulen und Gymnasien die vielfältigen Perspektiven für die berufliche Zukunft aufzuzeigen."

Eine tolle Möglichkeit, um den Traumjob einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Denn gerade dann, wenn sich die Schulzeit dem Ende entgegen neigt und man bald eine Entscheidung treffen muss, für welche Ausbildung oder für welches Studium man sich entscheiden wird, dann tun solche Schnuppertage richtig gut. Denn die Auswahl an Jobmöglichkeiten ist ja mittlerweile grenzenlos.

Doch nicht nur die Schüler können aus diesem Tag einen großen Vorteil ziehen, auch die Unternehmen selbst können qualifizierte Auszubildende finden, die sie nicht nur einlernen, sondern gegebenenfalls bis hin zu Spitzenpositionen führen. An diesem FirmenErlebnisTag wird den Unternehmen somit eine tolle Möglichkeit geboten, sich als engagiertes und innovatives Unternehmen zu präsentieren.

Im Jahr 2012 fanden zum ersten Mal die Firmentage unter dem Namen „work@SIG“ im Landkreis Sigmaringen statt und seitdem ist dieses Projekt nicht mehr wegzudenken. 

Im Vorfeld zum Projektstart werden viele Elternabende an verschiedenen Schulen des Landkreises besucht und so zahlreiche Eltern informiert.

Fakten:

  • Schüler ab 13 Jahre können teilnehmen
  • 2015: 43 Unternehmen, 370 FirmenErlebnisTage
  • 2016: 50 Unternehmen, 429 FirmenErlebnisTage
 

25 Schulen im und 26 Schulen außerhalb des Landkreises werden mit Werbematerial zum Projekt versorgt - so erreicht die WIS rund 7.000 Jugendliche. Zusätzlich stellen sie work@SIG an 15 Schulen persönlich durch eine Präsentation vor. Wir finden, dass das eine tolle Möglichkeit ist, um Schülern interessante Einblicke in die Berufswelt zu geben. 

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Britta

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren